Helft Rebhuhn und Lerche

Naturschutzbehörde appelliert an Spaziergänger, Reiter und Hundehalter in der Stadt Mechernich, Brachflächen und Randstreifen nicht zu betreten: „Hoher Stellenwert für den Artenschutz“ Mechernich – Acker und Wiesen sind im agrarisch strukturierten Stadtgebiet Mechernich Wirtschaftsfläche – und gleichzeitig schützenswerter Naturraum, das wird vielfach übersehen. Manche Tierarten und Pflanzengesellschaft gedeihen nur in der Feldflur. Hase und Rebhuhn sind die prominentesten Vertreter. Aber…

Weiterlesen

Zwei Säcke voller Müll

Die beiden zweiten Klassen der Grundschule Satzvey sammelten im Ort Unrat Mechernich-Satzvey – Der moralische Kompass ist bei den Schülern der Klasse 2b der Grundschule Satzvey noch vollständig intakt. Immer wieder fiel ihnen auf, dass rund um die Schule, aber auch in den umliegenden Straßen von Satzvey, Corona-Schutzmasken lagen. Den Kindern gefiel das überhaupt nicht. Ständig sammelten sie bei der…

Weiterlesen

Mit dem Bus ins Herz des Nationalparks

Kermeter-Shuttle und Ausweitung der Buslinie 231 dem „Bürgerbrief“ der Nationalparkstadt Mechernich vorgestellt Mechernich/Nationalpark – Es gibt eine neue Busverbindung von Gemünd (Stadt Schleiden) ins Herz des Nationalparks Eifel zum sogenannten Erlebnispunkt „Wilder Kermeter“. Repräsentanten der den Nationalpark bildenden Gebietskörperschaften stellten diesen „Kermeter-Shuttle“ (Linie 814) von Gemünd zum Kermeter und weiter zum Urftsee und die Fahrplanerweiterung der Buslinie 231 zwischen Gemünd…

Weiterlesen

Osterfeuer vorher umschichten

Amphibien, Vögel, Insekten und Kleinsäuger wären sonst in Lebensgefahr – Ordnungsamt erinnert an rechtliche Voraussetzungen für Brauchtumsfeuer Mechernich – Osterfeuer sind in der Nacht von Ostersamstag auf Ostersonntag erlaubt. Allerdings sollte man die über den Winter angesammelten Holz- und Reisighaufen vor dem Anzünden umschichten, damit darin befindliche Tiere – Insekten, Amphibien, Vögel – vorher entweichen können. Darauf macht die auch…

Weiterlesen

Neues Bildungshaus im Nationalpark

Angebot des außerschulischen Lernorts richtet sich auch an Mechernicher Schulen Mechernich/Vogelsang – Als Angebot auch für die Mechernicher Schulen stellte jetzt die Diplom-Biologin Maria Anna Pfeifer dem Mechernicher „Bürgerbrief“ das Naturschutz-Bildungshaus „Eifel-Ardennen-Region“ im Nationalpark Eifel als außerschulischen Lernort vor, „der naturinteressierten Menschen Wissen und Erlebnis zur Natur und zum Naturschutz anbietet“. Das Haus ist Teil des historischen Gebäudeensembles der früheren…

Weiterlesen

Ministerin verspricht Hilfe

Ursula Heinen-Esser diskutiert nach Hochwasserkatastrophe mit Bürgermeistern über Schutzkonzepte Mechernich/Kreis Euskirchen – „Es wäre das Allerschlimmste, wenn in fünf, sechs Jahren das nächste Hochwasser kommt, und wir sagen müssen: Der Antrag liegt noch da und ist nicht beschieden“, erklärte  Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz in NRW, wenige Wochen nach der schrecklichen Flut vom 14. Auf den…

Weiterlesen

Kreative Kinder für ein buntes Eicks

Insektenschutz in Eicks durch gemeinsames Projekt von Biologischer Station im Kreis Euskirchen mit Ortsbürgermeisterin Julia Lehner und freiwilligen Bürgern, Kita- und Schulkindern sowie Nordeifelwerkstätten – Nistkästen gebaut, bemalt und präsentiert sowie Insektenhotels gestiftet –– Aktion begeistert Groß und Klein Mechernich-Eicks – Auf Initiative der Eickser Ortsbürgermeisterin Julia Lehner haben sich die Dorfbewohner in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station im Kreis…

Weiterlesen

Neue Chance für bedrohte Arten

„LIFE helle Eifeltäler“ – Millionenschweres Naturschutzprojekt für die Artenvielfalt im Kreis Euskirchen Kreis Euskirchen/Mechernich – Mit dem Naturschutzprojekt „LIFE helle Eifeltäler“ werden in den nächsten sieben Jahren grundlegende Schritte unternommen, um die Ziele zur Erhaltung der biologischen Vielfalt und der nachhaltigen Nutzung ihrer Bestandteile im Kreis Euskirchen langfristig zu erreichen. Das mit 4,7 Millionen Euro geförderte Projekt wird von 2021…

Weiterlesen