Aktuelles

Indischer Bischof in Mechernich

Gründung einer eigenen Communio-Gruppierung in Neu-Dehli geplant

Mechernich – Bischof Thomas Mar Anthonios, der neue Bischof der Diözese Gurgaon (Delhi), besuchte das Mutterhaus des Ordo Communionis in Christo in Mechernich. Der neue Generalsuperior Jaison Thazhathil hatte ihn tags zuvor bei einem Treffen in Dortmund nach Mechernich eingeladen. Jaison war Student bei Bischof Thomas Mar Anthonios im Priesterseminar in Kerala.

Generalsuperior Jaison Thazhathil von der Communio in Christo und sein früherer Seminarlehrer, Bischof Thomas Mar Anthonios, (5. u. 6. v.l.) aus Neu-Dehli mit Kommunitätsangehörigen und Communio-Mitarbeitern in der Gründungskapelle des Ordo Communionis in Christo in Mechernich. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Generalsuperior Jaison Thazhathil von der Communio in Christo und sein früherer Seminarlehrer, Bischof Thomas Mar Anthonios, (5. u. 6. v.l.) aus Neu-Dehli mit Kommunitätsangehörigen und Communio-Mitarbeitern in der Gründungskapelle des Ordo Communionis in Christo in Mechernich. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Spontan sagte der Nachfolger von Bischof Mar Barnabas, mit dem die Communio gute Kontakte unterhielt, zu – und kam zum Mittagessen und einem Gespräch mit führenden Mitarbeitern ins Mutterhaus, wo Mutter Marie Therese den Ordo am 8. Dezember 1984 gegründet hatte. Dabei versprach der Bischof der Communio in Christo dauerhafte Verbindung zu seiner Diözese und Unterstützung bei der Ausbreitung in Indien.

„Die Communio-Novizin Schwester Shelly arbeitet bereits mit ihm in der Diözese zusammen und steht unter seiner väterlichen Leitung“, so Generalsuperior Jaison Thazhathil zum Mechernicher „Bürgerbrief“. Bischof Mar Anthonios versprach, beim Aufbau einer Gruppierung, vielleicht mit eigenem Bethaus im Raum Delhi behilflich zu sein.

pp/Agentur ProfiPress