Aktuelles

Ferienfahrten für Flutkinder

Kreis- und Landessportbund sowie Sportbildungswerk bieten teils kostenlose Ferienfahrten für Kinder aus Flutgebieten – Ziele sind Kroatien, Frankreich und Erlebnisdörfer – Anmeldungen und weitere Informationen für und über die jeweiligen Angebote beim KSB Euskirchen und KSB Rhein-Erft

Kreis Euskirchen – Gleich drei Angebote gibt es für Kinder und Jugendliche im Kreis, die vom Hochwasser betroffen sind, organisiert jeweils durch den Landes- und Kreissportbund sowie das Sportbildungswerk NRW. Sie führen nach Kroatien, Frankreich oder in die Erlebnisdörfer nach Hachen oder Hinsbeck in Deutschland.

Sportbildungswerk

Die Jugendfreizeitreisen des Sportbildungswerkes finden statt vom 5. bis zum 13. August im Camp in Rabac oder in Medulin. Mehr Informationen zu beiden Camps unter www.go-jugendreisen.de. In Frankreich heißt das Ferienziel Argeles-Sur-Mer – zwischen 2. und 10. August oder zwischen 8. und 16. August. Mehr Informationen den drei Camps unter www.go-jugendreisen.de.  

Anmeldungen nur über den Kreissportbund Euskirchen, Frau Henschen, telefonisch unter (0159) 04019754. Dort stehen insgesamt zehn freie Plätze zur Verfügung, für die eine Kostenübernahme möglich ist.

Landessportbund NRW

Beim Landessportbund NRW können Kinder und Jugendliche (im Alter zwischen sechs und 16 Jahren) flutbetroffener Familien kostenlos in den Sport- und Erlebnisdörfern des Landessportbundes NRW in Hachen und Hinsbeck am gebotenen Programm teilnehmen – entweder alleine, mit Eltern oder Großeltern.

Die Freizeiten orientieren sich an folgenden Schwerpunkten: Erlebnisferien und Erholung, ein Angebot aus Spiel, Sport und Unterhaltung, Ferientage in der Gruppe und Urlaub weitab von Schulstress und Alltagslangeweile. Auch Kanufahren, Fußball, Klettern und viele weitere Aktivitäten werden im Rahmen der geplanten Ferienfreizeiten durchgeführt.

Gleich drei kostenlose Freizeiten bietet der Kreis- und Landessportbund NRW sowie das Sportbildungswerk für von der Flut betroffene Kinder und Jugendliche. Ziele sind Frankreich, Kroatien und zwei Erlebnis-Feriendörfer Nordrhein-Westfalen. Foto: Rainer Sturm/pixelio.de/pp/Agentur ProfiPress

Für die Betreuung der Ferienfreizeiten stehen laut Veranstalter qualifizierte Betreuer zur Verfügung, die auf mehrjährige Erfahrung im Freizeitbereich und in der sportlichen und außersportlichen Jugendarbeit in diversen Vereinen, Bünden und Verbänden zurückgreifen können.

Die Freizeiten finden statt vom 2. bis 6. August und vom 7. bis 13. August. Bei Interesse stehen die Einrichtungsleitungen Annette Schmidt (Sport- und Tagungszentrum Hachen) telefonisch unter 02935 952 150 und Dennis Brosseit (Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck) unter 02153 915 849 zur Verfügung.

Informationen und Anmeldungen übernimmt der Kreissportbund Rhein-Erft per Mail unter hochwasser@ksb-rhein-erft.de oder telefonisch unter (0176) 5526 0744.

Kreissportbund Borken

Für ein betreutes Ferienangebot in Borken würde der Kreissportbund Borken Räume, Verpflegung und Unterkunft bieten. Auch ein Transport der Teilnehmenden wäre möglich. „Hier müssten jedoch drei bis fünf Personen für Betreuung bzw. Begleitung und die Gestaltung des Programms gefunden werden“, sagt Markus Strauch vom Kreissportbund Euskirchen.

Für Interessensbekundungen und weitere Informationen steht auch hier Frau Charlotte Henschen vom KSB Euskirchen als Ansprechpartnerin telefonisch unter (0159) 0401 9754 zur Verfügung.

hg/pp/Agentur ProfiPress