Aktuelles

ProfiPress

Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen.

ProfiPress
AllgemeinStadt Mechernich

Bahnhofskomödie in Kallmuth

Theaterkarten noch vor Weihnachten im Angebot für den Schwank „Es fährt ein Zug nach Irgendwo“ mit dem Theaterverein Rinnen

Mechernich-Kallmuth – Bereits jetzt geht die Reihe „Kultur in Kallmuth“ in den Vorverkauf für eine Aufführung der Komödie „Es fährt ein Zug nach Irgendwo“ mit dem Theaterverein Rinnen am 23. März im Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“. „Theaterkarten sind ein tolles Weihnachtsgeschenk“, wirbt Ortsbürgermeister und Kartellvorsitzender Robert Ohlerth.

Das Ensemble des Theatervereins Rinnen mit dem Kallmuther Ortsbürgermeister und Kartellvorsitzenden Robert Ohlerth (r.) bei einer früheren Aufführung im Bürgerhaus „Alte Schule“. Archivfoto: Privat/pp/Agentur ProfiPress
Das Ensemble des Theatervereins Rinnen mit dem Kallmuther Ortsbürgermeister und Kartellvorsitzenden Robert Ohlerth (r.) bei einer früheren Aufführung im Bürgerhaus „Alte Schule“. Archivfoto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Sie sind zum Vorzugspreis von zehn Euro ab dem 15. Dezember bei ihm unter der Telefonnummer (0 24 84) 13 31 zu bekommen. An der Abendkasse kostet der Eintritt im März einen Euro mehr. Die Aufführung der Bahnhofskomödie von Winnie Abel beginnt am Samstag, 23. März, um 20 Uhr, Einlass ins Bürgerhaus ab 19 Uhr.

Bereits jetzt geht die Reihe „Kultur in Kallmuth“ in den Vorverkauf für eine Aufführung der Komödie „Es fährt ein Zug nach Irgendwo“ mit dem Theaterverein Rinnen am 23. März im Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“. „Theaterkarten sind ein tolles Weihnachtsgeschenk“, wirbt Ortsbürgermeister und Kartellvorsitzender Robert Ohlerth. Repro: Sabine Roggendorf/pp/Agentur ProfiPress
Bereits jetzt geht die Reihe „Kultur in Kallmuth“ in den Vorverkauf für eine Aufführung der Komödie „Es fährt ein Zug nach Irgendwo“ mit dem Theaterverein Rinnen am 23. März im Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“. „Theaterkarten sind ein tolles Weihnachtsgeschenk“, wirbt Ortsbürgermeister und Kartellvorsitzender Robert Ohlerth. Repro: Sabine Roggendorf/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress