Schranken-Killer

Immer wieder zerstören Vandalen die wegen der Krötenwanderung installierte Straßensperre auf dem Wirtschaftsweg zwischen „Bärenschweiz“ und Hostel – Jörn Hück appelliert an erhöhte Aufmerksamkeit Mechernich-Roggendorf/Hostel – „Es ist echt traurig, wie viele Kröten auf ihrer Wanderung zu den Caster-Fischteichen überfahren werden“, klagt der Roggendorfer Umweltaktivist Jörn Hück im Gespräch mit dem Mechernicher „Bürgerbrief“. Und zwar nur, weil nächtliche Dunkelmänner immer…

Weiterlesen

„Brings“ bringts vor der Zikkurat

Vorverkauf für Open-Air-Konzert vor der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik ist angelaufen Mechernich-Firmenich/Hostel – „Dat is geil!“: Mit diesen ausgefeilten Worten wirbt die Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat für ein Open-Air-Konzert mit dem Mechernicher Stephan Brings (Hostel), dessen Bruder Peter und den übrigen berühmten „Members“ der Kölsch-Rockband „Brings“, Kai Engel, Harry Alfter und Christian Blüm. Das Quintett rockt am Samstag, 13….

Weiterlesen

„Erinnert euch!“

Künstlerischer Entwurf aus Lückerath, Handwerk und Hightech aus Hostel, Erdarbeiten vom Bauhof, politische Unterstützung aus dem Rathaus: So entstand das erste Denkmal weit und breit, das ausdrücklich der in der Region umgekommenen sowjetischen Kriegsgefangenen und der aus dem besetzten Polen und Osteuropa verschleppten zivilen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter gedenkt, aber auch sämtlicher anderer Opfergruppen der Naziherrschaft – Zur Enthüllung am Dienstag,…

Weiterlesen

Kruzifix vermisst

Nach Renovierung wurde altes Roggendorfer Wegekreuz an den Straßen nach Hostel und zum „Lüh“ wieder eingeweiht Mechernich-Roggendorf – „Saach, weeß Du, wahr datt Krüzz zwesche Roggendörp unn Hoostel jeroode öss?“. Mit dieser Frage wandte sich der kirchlich und dörflich in Roggendorf sehr engagierte Jörn Hück im Frühjahr an den Mechernicher Diakon Manni Lang. Doch der wusste nix – immerhin war…

Weiterlesen

Vergabe über Höchstgebot

Neuverpachtung der landwirtschaftlichen Grundstücke in den Gemarkungen Glehn und Hostel Mechernich – „Die Pachtzeit für landwirtschaftliche Grundstücke in den Gemarkungen Glehn und Hostel läuft Ende Oktober aus“, teilt Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler mit. Es handelt sich dabei um etwa 30 kleinere, größere, Grün- und Ackerflächen. Die Neuverpachtung der Flächen (sie gilt für neun Jahre) erfolgt am Mittwoch, 1. September, 18 Uhr, im…

Weiterlesen

Maria in den Wehen

Wachsende Weihnachtskrippe im alten Hosteler Spritzenhaus hat nach dem 3. Advent mehr Figuren, aber noch nicht den erhofften „Zuwachs“ bekommen Mechernich-Hostel – Die Marienfigur ist mit einem Jute-Tuch zugedeckt worden, der gute Heilige Josef kniet ihr zur Seite. „Maria in den Wehen“ haben die Hosteler Altgesellen diese Krippenszene nach dem 3. Adventssonntag genannt. Die Heilige Familie ist also inzwischen im…

Weiterlesen

Unterwegs auf dem „Krönungsweg“

Wanderweg des Eifelvereins von Bonn nach Aachen führt auf 24 Kilometern durch Mechernicher Stadtgebiet – Eifelverein hat Informationen zu Bus- und Bahnverbindungen zwischen Etappen zusammengestellt – „Krönungsweg“ führt entlang an Billiger Wald, Burg Zievel, Burg Satzvey, Katzensteinen, 1000jähriger Eiche Burgfey, Ortskern Kommern, Mühlensee und Bleibach Eifel/Mechernich – „Raus in die Natur“ bleibt das Credo in Zeiten von Corona und Kontaktbeschränkungen….

Weiterlesen

Maria und Josef noch nicht da

Wachsende Weihnachtskrippe im alten Hosteler Spritzenhaus will Wanderer, Betrachter und Beter anziehen – „Altgesellen Hostel“ haben sich vorgenommen, das Dorfleben trotz Corona zu aktivieren und zu attraktivieren Mechernich-Hostel – Das ist mal eine produktive und neue Idee in pandemischen Lockdown-Zeiten, die allerorten liebgewordene Sitten und Gebräuche außer Vollzug setzen. Der erst im Februar gegründete „Altgesellenverein Hostel“ hat im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus…

Weiterlesen