Aktuelles

Neuer Eifelkrimi: „Komm gut Heim“

Neues Buch aus der Romanschmiede Hillesheim – Zweites Werk der Autorin Andrea Revers – Bald erste Lesungen bei „Nordeifel-Mordeifel“ und den Hillesheimer Krimitagen

Mechernich/Hillesheim/Eifel – „Komm gut heim“ heißt der neue Fall der „Eifeler Miss Marple“ Frederike Suttner. Geschaffen hat die Figur die Autorin aus Brühl stammende und in Üxheim bei Dollendorf lebende Andrea Revers. Das Buch wird von dem, lange Zeit in Mechernich-Glehn lebenden KBV-Verlagsinhaber und Krimiautor Ralf Kramp herausgebracht. In dessen Hillesheimer KBV-Verlag hatte Revers bereits 2020 mit ihrem Kriminalroman „Schlaf schön“ debütiert.

Die „Eifeler Miss Marple“, Ex-Kommissarin Frederike Suttner, muss sich auch in ihrem zweiten Krimi von Andrea Revers mächtig ins Zeug legen, um eine Reihe „natürlicher“ Tode als das aufzuklären, was sie in Wahrheit sind: Mord. Foto: Ralf Cornesse/pp/Agentur ProfiPress

„Ich fresse einen Besen, wenn das ein natürlicher Tod ist!“ Die pensionierte Kriminalkommissarin Suttner sorgt mit ihrer Vermutung in einem beschaulichen Eifeldorf für Aufregung. Eigentlich wollte sie gemeinsam mit ihrem Kater in Ruhe die Rente genießen, doch plötzlich ereignen sich mehrere Todesfälle, die „natürlich“ erscheinen, es aber offenbar nicht sind…. Wer hat Martha Bethmann auf dem Gewissen? Was ist mit den anderen Toten? Unterstützt von ihrer Freundin Klara versucht Frederike, dem Mörder auf die Spur zu kommen, was für sie selbst fatale Folgen hat…

„Ich merke beim Schreiben, dass ich der Region und den Eifelern verhaftet bin. Es ist keine willkürliche Entscheidung, Eifelkolorit in meine Bücher zu bringen, sondern ich bette meine kriminellen Ideen in meine Alltagsbeobachtungen und mein Umfeld ein“, so Andrea Revers zu ihren Plots.

Premierenlesung mit Andrea Revers ist am Dienstag, 31. August, in Weilerswist (UL-Flugplatz). Am Samstag, 18. September, liest sie im Rahmen der Hillesheimer Krimitage. Foto: KBV-Verlag/pp/Agentur ProfiPress

Inspiration vom Publikum

 Erste Rückmeldungen auf den zweiten Roman der Autorin gab es in literarischen Internetplattformen, wo es u.a. heißt: „Andrea Revers ist es gelungen, Charakterzüge treffend zu beschreiben und Spannung gepaart mit Humor super zu vereinen.“ Oder: „Der Autorin ist es gelungen, sowohl die Eigenarten der Eifeler, als auch älterer Menschen insgesamt genau zu treffen. Der Krimi beschreibt herrliche Charaktere…,  man fühlt sich mitten im Ermittlerteam in St. Ägidius.“

Die Premierenlesung findet am Dienstag, 31. August, ab 19.30 Uhr im Rahmen des Nordeifel-Mordeifel-Festivals (Veranstaltung „Todesflug – Lesung unter Flugzeugflügeln“) auf dem Ultraleicht-Flugplatz Weilerswist statt, siehe auch www.nordeifel-mordeifel.de

Am Samstag, 18. September, ab 15 Uhr liest Andrea Revers im Rahmen der Hillesheimer Krimitage („Leserundreise im Krimibus“). www.krimiland-eifel.de Revers dazu: „Ich möchte wieder gemeinsam mit Menschen lachen, ihre Reaktionen verfolgen, mich inspirieren lassen, mehr aufnehmen, als mitteilen…“

hg/pp/Agentur ProfiPress

Andrea Revers wurde im Jahr 1961 in Brühl geboren. Sie ist Diplom-Psychologin, studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften und machte eine Ausbildung zur Journalistin und Marketing-Beraterin. Sie lebt in der Eifel und widmet sich nun voll und ganz dem Schreiben. 2011 wurde sie für den „Deutschen Kurzkrimipreis“ nominiert. „Schlaf schön“ (2020) ist ihr Romandebüt, „Komm gut heim“ der zweite Fall für ihre „Eifeler Miss Marple“.

Andrea Revers „Komm gut heim“, Taschenbuch und E-Book, 300 Seiten, ISBN 978-3-95441-578-6, 13 Euro.