„Zeitblende 1972“ im Freilichtmuseum

Zeitreise am Samstag, 20. August, und Sonntag, 21. August im LVR-Freilichtmuseum Kommern – Erinnerungen an das Leben vor 50 Jahren – Authentische Live-Musik und Verpflegung – Historischer Campingplatz – Bisher rund 200 Oldtimer erwartet

Mechernich-Kommern – Am Samstag, 20., und Sonntag, 21. August, zeigt die „Zeitblende 1972“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern das, was zur Zeit der zweiten kommunalen Neugliederung, der „Hochzeit“ von Mechernich und Kommern vor fünfzig Jahren, so los war. Für Erinnerungen an Lifestyle, Lebensverhältnisse und Ereignissen sorgt dabei ein umfangreiches Programm samt Mitmachaktionen für kleine und große Gäste.

Das Kommerner Freilichtmuseum lädt mit der „Zeitblende 1972“ (20./21. August) dazu ein, sich gemeinsam daran zu erinnern, was vor 50 Jahren eigentlich alles so los war – nicht nur auf Demos. Foto: Hans-Theo Gerhards /LVR Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur ProfiPress

Mit authentischem Musik-Liveprogramm von „Purple Rising – A tribute to Deep Purple“, „Donovan Aston als Sir Elton John“ und Schlagersängerin „Marina“ sowie einem gastronomischen Angebot, dass dem Zeitgeschmack entspricht („Muckefuck“, „Falscher Hase“ und mehr), will das Museum eine einladende Zeitkapsel für die Besucher schaffen. Auch den historischen Campingplatz, der von Jahr zu Jahr vielfältiger wird, werde es laut dem Museum wieder geben.

Das Museum betonte, es werde auch wieder den historischen Campingplatz geben, der jährlich vielfältiger werde. Foto: Hans-Theo Gerhards /LVR Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur ProfiPress

Die Zeitzeugen-Ausstellung und der „Geschichtsweg“ behandeln derweil den Alltag und besondere Ereignisse von damals wie das Starten der Apollo-Mission, die Watergate-Affäre, Proteste gegen den Vietnamkrieg, die erstmalige Ausstrahlung von Star Trek im deutschen Fernsehen und das Eifeler Radioteleskop in Effelsberg, welches ebenso vor genau fünf Dekaden seine Arbeit aufnahm.

Liebhaber von Kultkarossen kommen natürlich auch nicht zu kurz: Rund zweihundert Oldtimer werden bisher erwartet, die auch in einem großen Korso über das Gelände fahren werden. Weitere Anmeldungen sind noch bis 14. August möglich. Foto: Hans-Theo Gerhards /LVR Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur ProfiPress

Außerdem werden mehr als zweihundert Oldtimer erwartet, die 1972 im Straßenbild zu sehen waren. Nachmittags fahren die alten Schätze dann im Korso über das Museumsgelände. Auf die kleinen Autofans wartet derweil ein „Bobby Car“-Parcours, um den fünfzigsten Geburtstag des „Kultautos“ zu feiern. Die Oldtimeranmeldung läuft noch bis Sonntag, 14. August. Das entsprechende Anmeldeformular gibt´s unter www.kommern.lvr.de.

pp/Agentur ProfiPress