Aktuelles

Neue „808“ kommt gut an

Erste Zählungen in der RVK-Buslinie liefern erfreuliche Werte – Streckenführung, Haltestellen und Taktung waren erweitert worden – 69 Fahrgäste pro Tag nutzen schon jetzt die neu eingerichteten Haltestellen in Mechernich-Nord, Kommern-Süd und Kommern

Mechernich – Die im Juni neu konzipierte Buslinie 808 der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) wird jetzt schon gut angenommen. Das geht aus einer ersten Zählung Anfang August (Ferienzeit) hervor, die von der Kreisverwaltung beauftragt worden war.

Das Fazit fällt daher erfreulich aus: „Für die kurze Laufzeit der Linie, knapp zwei Monate und davon sechs Wochen Ferien, ist die Nachfrage als gut zu bezeichnen,“ teilt die Euskirchener Kreisverwaltung mit.

Erste Zahlen zeigen, dass die neue „808“ schon jetzt gut angenommen wird. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Mit dem neuen Sommerfahrplan im Juni und Inbetriebnahme des neuen Kreisverkehrs in Kommern-Süd waren Kommune und Kreis übereingekommen der „808“ der RVK eine neue Streckenführung, Haltestellen und Taktung zu geben. Auch um die Neubaugebiete Mechernich-Nord und Kommern-Süd besser an den ÖPNV anzubinden.

Statt im Stundentakt können seitdem die Anrainer der Strecke zwischen Bahnhof Mechernich und dem Einkaufscenter in Kommern/Schaven alle 30 Minuten ein- und aussteigen. Zum Bahnhof in Euskirchen besteht weiterhin der Stundentakt. Die großen Linienbusse fahren bis nach Euskirchen, bis nach Schaven die kleineren CityBusse (mit Platz für maximal 20 Fahrgäste).

Rege Nachfrage

Die Nachfrage bis Euskirchen ist aufgrund des größeren Einzugsgebietes deutlich höher als beim CityBus, pro Fahrt nutzen aber trotzdem schon jetzt durchschnittlich 2,6 Fahrgäste von montags bis freitags den CityBus. Samstags sei die Nachfrage ähnlich, sonntags allerdings deutlich geringer. Den großen RVK-Bus hingegen nutzten laut Zählung knapp 14 Kunden pro Fahrt in der Woche. Samstags sind es neun, sonntags acht Personen.

Rege nachgefragt werden auch die neu eingerichteten Haltestellen. „Pro Tag haben in den Ferien 69 Fahrgäste die neuen Haltestellen im Bereich Mechernich-Nord, Kommern-Süd und Kommern genutzt“, berichtet der Kreis Euskirchen.

Als „besonders erfreulich“ bezeichnet der Kreis Euskirchen die Resonanz auf die neue Haltestelle am Einkaufscenter in Kommern. „Der Stopp dort wird schon sehr gut angenommen. Hier steigen acht Fahrgäste pro Tag ein und aus.“

Der Kreis Euskirchen rechnet damit, dass die Kundenfrequenz dort weiter steigen wird. Das Einkaufscenter werde nämlich seit dem 12. August auch durch die großen  808-Linienbusse, die bis Euskirchen weiterfahren, angefahren. Somit besteht auch für Fahrgäste aus Richtung Firmenich/Obergartzem eine Fahrmöglichkeit zum Einkaufscenter.

Die RVK-Buslinie 808, die zwischen Mechernich und Euskirchen verkehrt, wurde nach Angaben des Kreises Euskirchen in 2018 von knapp 1.200 Fahrgästen pro Tag genutzt. Corona- und Ferien-bedingt werden aktuell täglich 538 Fahrgäste gezählt.

pp/Agentur ProfiPress