Aktuelles

Kein Fest zu Ehren des Patrons

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Kommern sagt mit großem Bedauern auch das „Erbsenessen“ ab – Aufgeschoben sei aber nicht aufgehoben

Mechernich-Kommern – Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Kommern sagt mit großem Bedauern ihr Patronatsfest ab. Das teilt deren Präsident Diethard Eichinger-Heß mit. „Nach Rücksprache mit unserem Präses sind wir zu der Einsicht gelangt, dass es nicht möglich ist, ein Patronatsfest in der momentanen Situation zu begehen.“ 

Abgesagt ist das Patronatsfest in Kommern. Betroffen ist davon auch das allseits beliebte, traditionelle „Erbsenessen“ (Bild), das in 2020 noch fröhlich gemeinsam gefeiert werden konnte. Foto: Marion Eichinger-Heß/pp/Agentur ProfiPress

Mit der Absage fällt auch das traditionelle „Erbsenessen“ aus. „Was aber noch viel erschwerender dazu kommt ist, dass ein Gottesdienst, sollte dieser überhaupt möglich sein, nur von wenigen Schützen besucht werden könnte“, so Eichinger-Heß. Der Festtag des Heiligen Sebastians ist traditionell der 20. Januar.

Aufgeschoben sei aber nicht Aufgehoben, so Eichinger-Heß weiter: „Wir hoffen, dass wir im Laufe des Jahres unser Patronatsfest begehen können.“ Aktuell müsse aber das Ziel allen Handelns die Gesundheit der Mitglieder und Freunde sein.

pp/Agentur ProfiPress