Aktuelles

Nur alle fünf Jahre Sommerfest

Am 3. und 4. September ist es wieder soweit: „KG Fidele Morreköpp“ und vier weitere Floisdorfer Vereine laden zum großen Schwof auf den Josef-Drügh-Platz

Mechernich-Floisdorf – Sommerfest feiern die Floisdorfer „Morreköpp“ und vier andere Vereine am Samstag und Sonntag, 3. und 4. September, auf dem Josef-Drügh-Platz am Dorfgemeinschaftshaus.

Nur alle fünf Jahre tun sich die fünf größten Ortsvereine zur Organisation eines Sommerfestes wie dieses Jahr am 3. und 4. September zusammen. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Nur alle fünf Jahre tun sich die fünf größten Ortsvereine zur Organisation eines Sommerfestes wie dieses Jahr am 3. und 4. September zusammen. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Die fünf größten Vereine des Ortes um die 1946 gegründete örtliche Karnevalsgesellschaft bieten samstags ab 19 Uhr eine Sommernachtsparty mit DJ „Dibra“ und sonntags ab 11 Uhr unter anderem Olympiade, Hüpfburg, Cafeteria und Platzkonzert mit dem Musikverein Floisdorf.

Dieses Sommerfest findet nur alle fünf Jahre statt. Außer der Dorfdisco wird freitags nachts auch noch eine besondere Nachtwanderung für die Kinder angeboten. Über das Sonntagsprogramm schreibt Esther Lorbach von der „KG Fidele Morreköpp Floisdorf“: „Der Tag steht ganz im Zeichen der Familie.“

Nachmittags spielt der Musikverein Floisdorf, die Cafeteria lädt zu Kaffee und Kuchen, während die Kids sich bei einer Kinderolympiade und auf der Hüpfburg austoben oder sich beim Kinderschminken verschönern lassen können.

Mit diesem bunten Plakat bewerben die Floisdorfer „Morreköpp“ und vier andere Vereine ihr Sommerfest mit Kinderolympiade, Platzkonzert, Hüpfburg Und Kinderschminken. Repro: Esther Lorbach/pp/Agentur ProfiPress
Mit diesem bunten Plakat bewerben die Floisdorfer „Morreköpp“ und vier andere Vereine ihr Sommerfest mit Kinderolympiade, Platzkonzert, Hüpfburg Und Kinderschminken. Repro: Esther Lorbach/pp/Agentur ProfiPress

Der „Morre-Imbiss“ ist bemüht, die Gäste an beiden Tagen mit Leckereien vom Grill zu versorgen. Esther Lorbach: „Wir würden uns sehr über Ihren/Euren Besuch freuen!“

pp/Agentur ProfiPress