Aktuelles

ProfiPress

Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen.

Monzenbend

AllgemeinStadt Mechernich

Nummer 5 lebt

Mobau Dörr & Reiff hat seine Filiale im Kommerner Gewerbegebiet Monzenbend feierlich eröffnet – Das Baustoff-Sortiment auf 15.000 Quadratmetern spricht vor allem Handwerker und Firmen an – Heimwerker und Profis auf Zeit sind ebenfalls willkommen Mechernich-Kommern – Nummer 5 hätte seine Freude an dieser Eröffnungsfeier gehabt. Schließlich war der sympathische Roboter mit den menschlichen Zügen im 80er-Jahre-Streifen „Nummer 5 lebt“…

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

„Keine Konkurrenz für Hellweg“

Mobau stellt im Stadtrat Mechernich Pläne für eine Baustoffzentrale hauptsächlich für Handwerksbetriebe im Kommerner Gewerbegebiet Monzenbend vor Mechernich-Kommern – Acht bis 16 Arbeitsplätze in der Startphase, nach fünf Jahren bis zu 40 Beschäftigte insgesamt versprechen sich die Firmen Mobau Baustoff-Union und Mobau Dörr/Reiff von einer Neuansiedlung im Stadtgebiet Mechernich und zwar im Kommerner Gewerbegebiet Monzenbend hinter dem Baumarkt Hellweg. Die…

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

Monzenbend weiter begehrt

„Fensterbau Lingscheidt“ bewirbt sich um Standort im Kommerner Gewerbegebiet Mechernich-Kommern – „Wir wollen alles was wir haben, nach Kommern packen!“, ließ Marco Friedhoff von der Firma „Fensterbau Lingscheidt“ am Dienstagabend (27. April) in der Bürgerhalle Kommern verlauten. Die Fensterbau-Firma hat sich nicht ohne Grund um diesen neuen Standort beworben. Mit den Flächen zehn und elf des Gewerbegebietes wolle man einen…

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

„Der Plan ging auf“

Attraktive Betriebe und Firmen im „Monzenbend“ – Sogar Großtierpraxis und Oldtimer-Werkstatt unter den Neuen – Mechernichs Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler zieht kurz vor Toreschluss Bilanz – Erweiterung in Richtung Glehn nicht ausgeschlossen – „Weit über 200 Arbeitsplätze“ Mechernich – „Noch ist was frei, aber wir sind gerade dabei, die letzten Grundstücke an den Mann oder die Frau zu bringen.“ Mechernichs Wirtschaftsförderer…

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

Oepen & Dormagen will expandieren

Neues Bürogebäude inklusive Werkshalle im „Monzenbend“ geplant – Junges Kommerner Unternehmen ist laut Geschäftsführer Manuel Dormagen erfolgreich unterwegs Mechernich-Kommern – Die Oepen & Dormagen GmbH will im Gewerbegebiet Monzenbend Werkhallen errichten, wie jüngst Geschäftsführer Manuel Dormagen im Stadtrat vorstellte. Das Unternehmen baut Einfamilien-, Doppel- und Mehrparteienhäuser sowie Gewerbeeinheiten und Büroimmobilien – wenn gewünscht sogar schlüsselfertig. Bei Oepen & Dormagen handelt…

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

Etwas für Oldtimer-Freunde

KFZ-Werkstatt für klassische Automobile im „Monzenbend“ geplant – Vater und Sohn wollen Rallye-Teilnehmern und Besitzern historischer Schätzchen Rund-um-Service bieten Mechernich-Kommern – Auto-Werkstätten gibt es gefühlt wie Sand am Meer – doch in Kommern soll eine ganz spezielle entstehen. Günter und Sohn Jan Tophoven wollen im Gewerbegebiet Monzenbend eine KFZ-Werkstatt für Oldtimer errichten. Ihre Pläne stellten sie gemeinsam im Stadtrat vor….

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

Großtierpraxis nach Monzenbend?

Der Kommerner Veterinär Holger Wurthmann möchte aus dem Ortskernrand ins Gewerbegebiet umziehen und dort eine Großtierpraxis mit Seminarmöglichkeiten für Tierhalter, andere Tierärzte und Jäger schaffen sowie Untersuchungskapazitäten mit Pferdesauna und Vortrabstrecke für wertvolle Vierbeiner Mechernich-Kommern –  Der Kommerner Tierarzt Holger Wurthmann plant im Gewerbegebiet Monzenbend seine neue Großtierarztpraxis. Auf 200 Quadratmetern soll eine zweistöckige hallenartige Stahlkonstruktion entstehen. Wurthmann, der sich…

Weiterlesen
AllgemeinStadt Mechernich

Post eröffnet Stützpunkt in Kommern

Jede Woche stellen 30 Postboten in 21 Bezirken 100.000 Briefe und 8.000 Pakete zu – Übergangsweise in Flüchtlingsunterkunft auf Bundeswehrgelände untergekommen Mechernich-Kommern – Dirk Merz ist sich sicher: Hätte das Unternehmen Gronau aus Wegberg die Elbphilharmonie in Hamburg errichtet, wäre das günstiger und schneller fertig gewesen. Denn den neuen Zustellstützpunkt der Deutschen Post im Kommerner Gewerbegebiet Monzenbend hat Gronau in…

Weiterlesen