Aktuelles

Gründungsgedenktag

Die Communio in Christo feiert am Samstag, 26. November, ab 10 Uhr in der Mechernicher Pfarrkirche den 38. Tag ihrer Gründung – Hochamt mit neuem Generalsuperior Jaison Thazhathil und seinem Stellvertreter, Diakon Manfred Lang

Mechernich – Den 38. Jahrestag ihrer Gründung 1984 feiert die Communio in Christo am ersten Adventssamstag, 26. November, um 10 Uhr mit einem feierlichen Hochamt in der Mechernicher Pfarrkirche St. Johannes Baptist (An der Kirche 1). Alle Interessierten sind eingeladen, den Gottesdienst gemeinsam mit dem neu gewählten Generalsuperior Jaison Thazhathil und seinem Stellvertreter, Diakon Manfred Lang, zu feiern.

Father Jaison Thazhathil wird als Hauptzelebrant des Hochamtes die Predigt halten. Begleitet wird der Gottesdienst vom Mutscheider Gesangverein „Eifelklang“ unter der Leitung von Dominik Bützler. Die Besucher sind gebeten, die dann geltenden Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten.

Alle Interessierten sind eingeladen, am Samstag, 26. November, den Gründungsgedenktag der Communio in Christo in der Mechernicher Pfarrkirche zu feiern. Ab 10 Uhr findet dort das feierliche Hochamt mit dem neuen Generalsuperior Jaison Thazhathil statt (hier zu sehen an der Kanzel im Gottesdienst zum Gründungsgedenktag in Valkenburg im Jahr 2016). Archivfoto: Steffi Tucholke/pp/Agentur Profipress
Alle Interessierten sind eingeladen, am Samstag, 26. November, den Gründungsgedenktag der Communio in Christo in der Mechernicher Pfarrkirche zu feiern. Ab 10 Uhr findet dort das feierliche Hochamt mit dem neuen Generalsuperior Jaison Thazhathil statt (hier zu sehen an der Kanzel im Gottesdienst zum Gründungsgedenktag in Valkenburg im Jahr 2016). Archivfoto: Steffi Tucholke/pp/Agentur Profipress

Gemeinschaft in Christus

Mutter Marie Therese hatte die Communio in Christo am 8. Dezember 1984 als Gemeinschaft in Christus ins Leben gerufen. Mit Kommunität und Mutterhaus, weltweit verbreiteten christlichen Gruppen und ihrem Sozialwerk (mit „Hospiz Stella Maris“, der Langzeitpflege für Schwerstpflegebedürftige in Mechernich und der Seniorenpflegeeinrichtung Haus Effata in Blankenheim) verwirklicht die Communio in Christo ihre kirchliche und zugleich irdische Identität.

Bei der Gründung Mutter Marie Thereses vor 38 Jahren war die Idee der gelebten Liebe ein zentrales Anliegen. Die gelebte Liebe kann demnach jeder Mensch überall auf der Welt verwirklichen, denn sie schließt niemanden aus und will Hoffnung für alle sein.

pp/Agentur ProfiPress