Aktuelles

Vereine auf der „Festmeile“

Abordnungen ziehen zur Eröffnung des Stadt- und Brunnenfestes in Mechernich am Sonntag, 14. August, mit Fahnen über die „Festmeile“ – Teilnahme auch ohne Anmeldung möglich

Mechernich – Zur Eröffnung des Stadt- und Brunnenfestes in Mechernich am Sonntag, 14. August, sind die Vereine gefragt. Mit einer Fahnenabordnung sollen sie über die „Festmeile“ bis zur Bühne vor dem Rathaus ziehen, wo dann um 11 Uhr die offizielle Eröffnung stattfindet.

Treffpunkt für die Vereine ist um 10.15 Uhr am Nyonsplatz. Die Aufstellung erfolgt von dort in der Heinrich-Heidenthal-Straße. Auch Vereine, die sich bisher noch nicht angemeldet haben, können an dem Umzug der Fahnenabordnungen teilnehmen.

Fahnenabordnungen der Vereine und Institutionen aus dem Mechernicher Stadtgebiet – hier vor einigen Wochen beim Bergfest vor der Glück-auf-Halle – ziehen am Sonntag, 14. August, zur Eröffnung des Stadt- und Brunnenfestes vor dem Rathaus auf. Treffpunkt ist ab 10.15 Uhr der Nyonsplatz – auch für Fahnendelegationen, die sich bislang noch nicht gemeldet haben. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Vom Nyonsplatz zum Rathaus

Um 10.30 Uhr starten die Vereine dann vom Nyonsplatz nach links in die Turmhofstraße, dann rechts in die Dr.-Felix-Gerhardus-Straße und wieder rechts zum Gartenplatz (Höhe Optik Himmrich/Bücher Schwinning). Der Straße folgend gehen sie über den Bleibergplatz (Höhe Bäckerei Mauel) auf das Restaurant Magu zu, dann nach rechts in die Weierstraße und von dort nach links in die Bergstraße bis zur Bühne vor dem Rathaus.

Das Organisationskomitee der Stadtfeierlichkeiten hofft auf viele Vereine, die sich mit ihren Fahnenabordnungen an dem Umzug zur Eröffnung des Stadt- und Brunnenfestes in Mechernich beteiligen. Die Teilnahme ist auch ohne vorherige Anmeldung möglich. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mit Ankunft der Vereine soll das Stadt- und Brunnenfest um 11 Uhr durch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick eröffnet werden. Zur Seite stehen ihm dabei die Vertreter der europäischen Partnerstädte, Pascal Lantheaume, der stellvertretende Bürgermeister von Nyons, und eine Abordnung aus Skarszewy.

pp/Agentur ProfiPress