Aktuelles

Rock, Pop und Blasmusik

„Old Men´s Hill“ „The Acoustic Monkeys“, Blaskapelle „Polka Plus“, Musikvereine Manscheid und Eicks, das Jugendorchester des Musikverein Nöthen und der Musikverein Nöthen selbst spielen am Samstag und Sonntag, 10. und 11. September, im historischen Sankt-Willibrordus-Dorf an der Grenze zwischen Bad Münstereifel, Mechernich und Nettersheim auf

Mechernich/Bad Münstereifel-Nöthen – Der Musikverein Nöthen feiert sein 95jähriges Bestehen mit einem Musikfest am Wochenende 10. und 11. September. Es ist ein Fest in zwei Kommunen, denn „weltlich“ gehört das bereits in der Frankenzeit besiedelte Willibrordus-Dorf zwar zu Bad Münstereifel, aber kirchlich zu Mechernich und zur GdG „St. Barbara“.

Los geht es beim 95jährigen Jubiläumsfest am Samstag, 10. September, mit einem Konzertabend der besonderen Art: Gleich zwei Nöthener Bands präsentieren ab 19.30 Uhr ihre Live-Musik im Zelt auf dem Festplatz am Gilsdorfer Weg.

Der Musikverein Nöthen inszeniert vor allem für Musikliebhaber aus den Nachbarkommunen Bad Münstereifel und Mechernich, aber auch Nettersheim zwei Tage voller Konzerte und Mitmachmöglichkeiten. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress
Der Musikverein Nöthen inszeniert vor allem für Musikliebhaber aus den Nachbarkommunen Bad Münstereifel und Mechernich, aber auch Nettersheim zwei Tage voller Konzerte und Mitmachmöglichkeiten. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Bei der Akustik-Band „Old Men´s Hill“ stehen Cover-Versionen ohne „1000 mal gehört“-Gefühl auf dem Programm. Die fünfköpfige Formation, die regelmäßig in Nöthen probt, drückt jedem Song ihren eigenen, unverwechselbaren Stempel auf. Viele Überraschungen und Aha-Erlebnisse erwartet das Publikum bei dem Programm zwischen Rock, Chanson, Neue Deutsche Welle, Jazz und Pop.

„Keine alten Männer mit Pflegerinnen“

Mit mehrstimmigem Gesang, Akustik-Gitarren, Bass und Cajon-Schlagzeug, manchmal ergänzt durch Trompete oder Ukulele, setzt die Band ganz bewusst auf ihren eigenen Sound. Neben Dany Beier (Gesang), Gerd Becker (Gitarre) und Guido Strang (Schlagzeug) wirken in der Band mit Peter Kalff (Bass) und Michael Schmitz (Gitarre) auch zwei Nöthener Tonkünstler mit.

Schmitz, der auch den Musikverein Nöthen leitet, verbindet seine Pressemitteilung mit einem Scherz: „Dass es sich bei »Old Men´s Hill« um vier alte Männer und ihre Pflegekraft handeln soll, ist natürlich nur ein böswillig verbreitetes Gerücht. Von einfühlsamen bis zu rockigen Stücken ist für jeden Geschmack etwas dabei!“

Um 21.30 Uhr betritt dann die zweite Nöthener Band mit Heimvorteil die Bühne: „The Acoustic Monkeys“ haben ebenso einen Proberaum in Nöthen, zudem spielen hier die ortsansässigen Musiker Lucas Berners (Gitarre) und Michael Doppelfeld (Gitarre) mit. Komplettiert wird die Band von den Musikern Mark Lühmann (Gesang), Kai Steinberg (Bass) sowie Dominik Kälble (Schlagzeug).

Seit 2018 spielen die aus einer Metal- sowie einer Rockcoverband stammenden Musiker in der aktuellen Besetzung zusammen. Nach dem Verlust ihres Proberaumes durch die Flut im Jahr 2021 haben sie es sich in einem kleinen Proberaum in Nöthen gemütlich gemacht. Dass nicht nur akustische Instrumente zum Einsatz kommen, sondern – anders als der Bandname vermuten lässt – immer häufiger zur E-Gitarre gegriffen wird, macht die Vielseitigkeit der Band deutlich und kommt bei den feier- und „abrock-willigen“ Fans der Band sehr gut an. Das aktuelle Repertoire der „Monkeys“ umfasst Songs aus Rock, Pop, Punk und Metal der vergangenen Jahrzehnte. Michael Schmitz: „Hier ist gute Stimmung vorprogrammiert!“

„Polka Plus“ und Jugendorchester

Am zweiten Feiertag, Sonntag, 11. September, heißt es ab 11 Uhr „Blasmusik nonstop“, präsentiert von der Blaskapelle „Polka Plus“ sowie den Musikvereinen aus Manscheid und Eicks. Das Jugendorchester des Musikverein Nöthen und der Musikverein Nöthen wollen diesen „Tag der Blasmusik“ im Zelt auf dem Festplatz mit ihren musikalischen Darbietungen ausklingen lassen. Für die kleinen Gäste stehen Spiele sowie musikalische Rätsel und Ausmalbilder bereit.

An beiden Tagen ist der Eintritt frei. Für das leibliche Wohl ist mit einem Foodtruck und gekühlten Getränken gesorgt. Am Sonntag gibt es außerdem ein Kuchenbuffet. Kuchenspenden werden gerne am Sonntag im Festzelt entgegengenommen (Koordination: Ilona Doppelfeld, Tel. (0 22 53) 63 69).

Der Musikverein Nöthen sowie das Jugendorchester suchen übrigens interessierte Mitspieler/innen. Die Probe der „Großen“ findet dienstags um 19.45 Uhr, die Probe der „Kleinen“ mittwochs um 18.30 Uhr im Proberaum am Willibrordushaus Nöthen statt. Eine Kontaktaufnahme ist jederzeit über das Kontaktformular auf der Homepage des Vereins möglich (www.musikverein-noethen.de)

pp/Agentur ProfiPress