Aktuelles

Ein Geburtstag für Mechernich

Stellvertretender Bürgermeister Heinz Schmitz feierte 75. Geburtstag und sammelte 2500 (!) Euro an Spenden für die Mechernich-Stiftung statt Geschenken – Verwaltungsleitung samt Stiftungsvorsitzendem dankten ihm persönlich – Freilichtmuseum spendete 700 Euro

Mechernich – Unglaubliche 2500 Euro an Spenden kamen bei der 75. Geburtstagsfeier des stellvertretenden Mechernicher Bürgermeisters und Unternehmers Heinz Schmitz („Bettenhaus Schmitz“) zusammen und sorgten für große Augen und Dankbarkeit bei der Mechernich-Stiftung. Denn: Statt Geschenken hatte er sich wohltätige Erlöse für den in der Stadt sehr aktiven Verein gewünscht. Auch das Kommerner „Freilichtmuseum“ des Landesverbandes Rheinland (LVR) hatte am Eingang Spendendosen für die Stiftung aufgestellt und fleißig 700 Euro gesammelt.

„Ein nachhaltiger Effekt!”

Das Engagement des Rentners, der derzeit noch das seit über 150 Jahren bestehende Bettenhaus führt, traf auch auf helle Begeisterung in der Verwaltungsspitze der Stadt Mechernich. So trafen sich Dezernent und Kämmerer Ralf Claßen, der gleichzeitig auch der Vorsitzende der Mechernich-Stiftung ist, Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und die Teamleiterin Politik, Manuela Holtmeier, mit Heinz Schmitz im Rathaus, um einmal gemeinsam und im Namen der Stadt und Stiftung danke zu sagen.

Heinz Schmitz (2. v. r.), stellvertretender Bürgermeister von Mechernich, sammelte an seinem Geburtstag insgesamt 2500 Euro an Spenden für die gemeinnützige Mechernich-Stiftung. Deren Vorsitzender, Ralf Claßen (2. V. l.), ebenso Stadtkämmerer und Dezernent, sowie Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (r.) und Teamleiterin Politik Manuela Holtmeier ließen es sich nicht nehmen, ihm im Rathaus persönlich für sein wichtiges Engagement zu danken. Foto: Henri Grüger/pp/Agentur ProfiPress
Heinz Schmitz (2. v. r.), stellvertretender Bürgermeister von Mechernich, sammelte an seinem Geburtstag insgesamt 2500 Euro an Spenden für die gemeinnützige Mechernich-Stiftung. Deren Vorsitzender, Ralf Claßen (2. V. l.), ebenso Stadtkämmerer und Dezernent, sowie Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (r.) und Teamleiterin Politik Manuela Holtmeier ließen es sich nicht nehmen, ihm im Rathaus persönlich für sein wichtiges Engagement zu danken. Foto: Henri Grüger/pp/Agentur ProfiPress

Heinz Schmitz betonte im kleinen Kreis: „Viele Geschenke sind oftmals auch eine Belastung wie ich finde. Und so habe ich mich entschieden, stattdessen etwas Gutes für die Bürger unserer Stadt zu tun.“ Am Abend des Geburtstages kamen rund 1100 Euro an Gastspenden zusammen, Schmitz fackelte nicht lange und rundete die Summe auf ganze 2500 Euro auf.

Die Verwaltungsleitung war selbst, neben Vertretern des Monschauer „Weiss-Verlages“ und vielen weiteren auch auf der Feier zu Gast und spendeten kräftig mit. Doch damit nicht genug. Jeder Gast bekam auf der Feier eigens hergestellte Decken geschenkt. Bürgermeister Dr. Schick betonte dazu: „Bei einem so guten Zweck ist man ja auch gerne bereit, sofern möglich, etwas mehr zu spenden. Ein ganz klar nachhaltiger Effekt!“ Ralf Claßen ergänzte, dass dies auch bei weitem nicht die erste Spendenaktion des stellvertretenden Mechernicher Bürgermeisters gewesen sei. Schmitz sei stets ein Freund der Mechernich-Stiftung, seit ihrer Gründung im Jahr 2005, gewesen.

700 Euro gabs für die Mechernich-Stiftung zusätzlich vom LVR-Freilichtmuseum Kommern. Bei der Amtseinführung des neuen Geschäftsführers Dr. Carsten Vorwig (m.) überreichten er und Daniel Manner (l.) die Spendensumme an den Stiftungsvorsitzenden Ralf Claßen. Foto: Heike Fischer/LVR/pp/Agentur ProfiPress
700 Euro gabs für die Mechernich-Stiftung zusätzlich vom LVR-Freilichtmuseum Kommern. Bei der Amtseinführung des neuen Geschäftsführers Dr. Carsten Vorwig (m.) überreichten er und Daniel Manner (l.) die Spendensumme an den Stiftungsvorsitzenden Ralf Claßen. Foto: Heike Fischer/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Stolz auf Mechernicher Engagement

Und so war Stadtkämmerer, Dezernent und Stiftungsvorsitzender Ralf Claßen wieder einmal stolz auf das Engagement von Schmitz und der städtischen Geschäftswelt: „Gerade in der heutigen Zeit, wo alles teurer wird und viele Mechernicher solche Spenden wirklich gebrauchen können, freuen wir uns natürlich umso mehr darüber, damit helfen zu können. Vielen herzlichen Dank Herr Schmitz!“

Auch die Sammelaktion des Freilichtmuseums freute Claßen sehr: „Ich finde diese Aktion toll. Bei der Amtseinführung des neuen Geschäftsführers Dr. Carsten Vorwig, an der ich in Vertretung für Bürgermeister Dr. Schick teilgenommen habe, haben er und Daniel Manner mir die Spende überreicht. Auch für dieses wichtige und lokale Engagement sind wir im Namen der Mechernicher sehr dankbar!“

pp/Agentur ProfiPress