Claudia Meyer-Kesternich führt Landfrauen

Nach Corona-Zwangspause: 60 Mitglieder des Landfrauen-Kreisverbands Euskirchen-Eifel trafen sich zur Generalversammlung im Holzheimer „Brunnenhof“ – Verdiente Mitglieder geehrt und verabschiedet

Mechernich – Nach langer Corona-bedingter Pause trafen sich jetzt 60 Landfrauen live zur Generalversammlung im Holzheimer „Brunnenhof“. Claudia Meyer-Kesternich, die neue Kreisvorsitzende des Land-Frauenverbands Euskirchen-Eifel, freute sich, so viele Mitglieder begrüßen zu können und stellte sich und ihren neuen Kreisvorstand vor.

Dem gehören Ute Gerber als stellvertretende Vorsitzende, Michaela Jenniges als Schriftführerin und Kathrin Dahmen als Kassenführerin an, außerdem die Beisitzerinnen Alexandra Kreuzberg, Beate Römer, Monika Berlingen, Anne Walter und Vera Meurer.

Jutta Kuhles (v.l.), die Präsidentin der rheinischen Landfrauenvereinigung, die Kreisvorsitzender Claudia Meyer-Kesternich, die langjährige Kreis- und Bezirksvorsitzende Doris Felser, die frühere Schatzmeisterin Brigitte Baum und Ute Gerber, die stellvertretende Kreisvorsitzende am Rand der jüngsten Generalversammlung der Landfrauen im Holzheimer „Brunnenhof“. Foto: Maria.Schaekel/LWK/pp/Agentur ProfiPress

Jutta Kuhles, die Präsidentin des Rheinischen Landfrauenverbandes (RhLV e.V.) hielt einen Vortrag zum Thema „Marke LandFrau, was steckt dahinter?“ Nämlich: „Sie können gut kochen und backen, leben auf dem Land und sind meist sehr aktiv. Daneben stehen Landfrauen für nachhaltiges Wirtschaften“, wie die Kampagne „Vielgestaltig Nachhaltig“ mit Aktionen zu nachhaltigem Konsum, zu bewusstem Energieverbrauch und zu einer gesunden, regionalen und nachhaltigen Ernährung zeige.

Doris Felser wirkte 20 Jahre

Und, so die Präsidentin: „Landfrauen schätzen die Gemeinschaft, sie sind gerne miteinander unterwegs und immer auf der Erkundung von Neuem und Interessantem unterwegs.“

Im Anschluss wurden einige altgediente Vorstandsmitglieder verabschiedet, darunter Doris Felser, die über 20 Jahre als Orts-, Bezirks- und Kreisvorsitzende im Amt war und vielen Landfrauen sehr bekannt ist. Sie wurde mit der Großen Urkunde des RhLV geehrt und bekam viel Anerkennung für ihr Engagement.

Auch Brigitte Baum, die lange Jahre Ortsvorsitzende von Dahlem war und sich auf Bezirks- und Kreisebene um die Kasse kümmerte, erhielt eine Urkunde für ihr Wirken für die Landfrauen. Ebenso wurde Marie Theres Klein für ihren langjährigen Einsatz für die Landfrauen im Euskirchener Bezirk gewürdigt.

Allen ausgeschiedenen Vorstandsfrauen der ehemaligen Bezirksverbände wurde ein Dankeschön ausgesprochen – verbunden mit der Bitte, den neuen Kreisvorstand weiter tatkräftig zu unterstützen und für neue Landfrauen zu werben.

Informationen zur Landfrauenvereinigung im Kreisverband Euskirchen-Eifel unter www.rheinische-landfrauen.de/Kreisverbaende oder telefonisch bei der Geschäftsstelle in Düren bei Maria Schäkel, Telefon (0 24 21) 59 23 31.

pp/Agentur ProfiPress