Aktuelles

Auf ein Neues

Rotkreuz-Bildungsakademie und Familienbildung im Kreis Euskirchen stellen Jahresprogramm 2023 vor – Schwerpunkte: Bildung für nachhaltige Entwicklung und berufliche Qualifizierung im Bereich Kindertageseinrichtungen – Mehr als 150 verschiedene Kursangebote an über 50 Standorten

Kreis Euskirchen – Mehr als 150 verschiedene Kursangebote an über 50 Standorten im gesamten Kreis Euskirchen: das Jahresprogramm der Rotkreuz-Bildungsakademie und der Familienbildung hat einiges zu bieten. Von der Babymassage bis zur Aquafitness 60 plus, von den „Naturzwergen“ bis zum „Familiengarten“, von der beruflichen Qualifizierung für Erziehende bis zur Entdeckertour „Abenteuer Menschlichkeit“ im Rotkreuz-Museum vogelsang ip, von der Erste-Hilfe-Ausbildung bis zum Familien-Rundgang durch das Rotkreuz-Zentrum Euskirchen unter dem Titel „Henry und das Blaulicht“ – da dürfte für jeden etwas dabei sein.

Im Rotkreuz-Zentrum Euskirchen präsentieren Patrick Dost, (Bereichsleitung Aus- und Weiterbildung), Heike Iven (Leiterin Familienbildung) und Daniel Larres (Leiter Bildungsakademie) das frisch gedruckte Jahresprogramm. Auf rund 150 Seiten finden sich alle Informationen rund um die Kursangebote des Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen.

Klassiker und neue Angebote

Mit dabei sind bewährte Klassiker wie die beliebten Spiel- und Kontaktgruppen oder das Baby- und Kinderschwimmen, Erste-Hilfe-Kurse und verschiedene Grund- und Fachdienstausbildungen für Helfer in der Rotkreuz-Familie. Neu sind zum Beispiel das Familienangebot „Natur hautnah“, bei dem Eltern und Kinder gemeinsam die Natur mit all ihren Sinnen entdecken können. Oder der Workshop „Scratch“, bei dem Eltern und Kinder ab fünf Jahren die Grundlagen einer visuellen Programmiersprache erlernen, um gemeinsam ein Bilderbuch zu entwickeln.

Mehr als 150 verschiedene Kursangebote an über 50 Standorten im gesamten Kreis Euskirchen hat das Jahresprogramm der Rotkreuz-Bildungsakademie und der Familienbildung in diesem Jahr zu bieten. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress
Mehr als 150 verschiedene Kursangebote an über 50 Standorten im gesamten Kreis Euskirchen hat das Jahresprogramm der Rotkreuz-Bildungsakademie und der Familienbildung in diesem Jahr zu bieten. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Ebenfalls neu im Programm ist der Bildungsurlaub „Care and Repair“, der achtsam und fit für den Berufsalltag machen soll. „Dieses Angebot ist auch als Teamveranstaltung gut geeignet, ebenso wie viele unserer beruflichen Weiterbildungen“, erklärt Heike Iven, „denn wenn alle Mitarbeiter zu einem bestimmten Thema auf dem gleichen Stand sind, kann man gemeinsam damit arbeiten“.

Fachkräftemangel entgegenwirken

Das umfangreiche Kursangebot zu beruflichen Qualifizierungen zielt auch darauf ab, dem Fachkräftemangel im Bereich der Kindertageseinrichtungen entgegenzuwirken. Schließlich ist das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen als Träger von aktuell 34 Kindertagesstätten und fünf Offenen Ganztagsschulen auch selbst davon betroffen. „Deshalb versuchen wir jetzt auch mit auszubilden, zum Beispiel indem wir qualifizierte Mitarbeiter auf die Externenprüfung zu staatlich geprüften Kinderpfleger/innen vorbereiten“, so Heike Iven.

Den Bedürfnissen der Teilnehmer möchte man beim Roten Kreuz besonders flexibel begegnen. „Überall da, wo es möglich ist, versuchen wir unsere Kurse hybrid anzubieten, sodass man sowohl in Präsenz als auch online teilnehmen kann“, sagt Daniel Larres. Zwar sei der soziale Austausch wichtig für die Dynamik der Kursgruppe, aber die Möglichkeit, bei Bedarf auf eine virtuelle Teilnahme ausweichen zu können, habe sich vor allem für längere Schulungen bewährt.

Teamwork für das Jahresprogramm 2023: Die Kolleginnen und Kollegen der Rotkreuz-Bildungsakademie und der Familienbildung präsentiert das neue Heft beim Jahresausklang in Vogelsang, der sich das Thema Nachhaltigkeit als Schwerpunkt gesetzt hatte. Foto: Ronald Larmann/pp/Agentur ProfiPress
Teamwork für das Jahresprogramm 2023: Die Kolleginnen und Kollegen der Rotkreuz-Bildungsakademie und der Familienbildung präsentiert das neue Heft beim Jahresausklang in Vogelsang, der sich das Thema Nachhaltigkeit als Schwerpunkt gesetzt hatte. Foto: Ronald Larmann/pp/Agentur ProfiPress

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ein weiterer Schwerpunkt im Jahresprogramm beschäftigt sich mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dazu gehört zum Beispiel neben dem neuen Kurs „Natur hautnah“ auch der Familiengarten in Weilerswist-Groß-Vernich. Dort laden die DRK Kita Kirchtal und das DRK Familienbildungswerk Familien dazu ein, bei monatlichen Workshops in Begleitung einer Natur- und Umweltpädagogin einen Naturgarten zu entdecken.

Dabei soll jeder auch Ideen mit nach Hause nehmen, wie er den eigenen Garten so gestalten kann, dass er Menschen und Tieren nutzt. „Hier können Kinder mit ihren Eltern hautnah erleben, warum man zum Beispiel für Bienen einen Sandhaufen baut oder einen Tontopf mit Stroh für Insekten füllt“, erklärt Heike Iven. So könne jeder in der Familie einen Beitrag zu etwas mehr Nachhaltigkeit leisten.

Henry und das Blaulicht

Ein ganz anderes Erlebnis für Familien bietet „Henry und das Blaulicht“ – ein Rundgang durch das Rotkreuz-Zentrum Euskirchen, bei dem es einiges zu entdecken gibt. Anhand der Bilder der Künstlerin Maf Räderscheidt erklärt Daniel Larres die Entstehungsgeschichte des Roten Kreuzes durch Henry Dunant und die vielfältigen Aufgaben, die das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen übernimmt. Anschließend dürfen Groß und Klein einen Rettungswagen besichtigen und sogar ein Hund der Rettungshundeeinheit demonstriert bei einer Übung sein tierisches Können.

Zum Schwerpunkt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gehört unter anderem der Familiengarten der Rotkreuz-Kindertagesstätte Kirchtal in Weilerswist-Groß-Vernich, in dem Familien in Begleitung einer Natur- und Umweltpädagogin einen Naturgarten entdecken und aus der Arbeit vor Ort Ideen für den eigenen Garten mit nach Hause nehmen können. So wie (v.l.) Christian, Helena, Katharina und Arthur, die sich seit dem ersten Spatenstich für den Familiengarten engagieren. Foto: Christian Behrens/pp/Agentur ProfiPress
Zum Schwerpunkt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gehört unter anderem der Familiengarten der Rotkreuz-Kindertagesstätte Kirchtal in Weilerswist-Groß-Vernich, in dem Familien in Begleitung einer Natur- und Umweltpädagogin einen Naturgarten entdecken und aus der Arbeit vor Ort Ideen für den eigenen Garten mit nach Hause nehmen können. So wie (v.l.) Christian, Helena, Katharina und Arthur, die sich seit dem ersten Spatenstich für den Familiengarten engagieren. Foto: Christian Behrens/pp/Agentur ProfiPress

Lediglich eine kleine Auswahl von Service-Reisen ist im Jahresprogramm zu finden – denn es darf gerne Lust auf mehr machen. Mitte Februar erscheint nämlich der komplette Katalog mit allen Seniorenreisen des Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen. Ob Reisen ins In- und Ausland oder Tagesfahrten in die Region – die betreuten Reisen holen sprichwörtlich und auch wortwörtlich jeden ab. Der Katalog kann per E-Mail an familienbildung@drk-eu.de oder telefonisch bei Daniel Larres unter Telefon 0 22 51/79 11 83 angefordert werden.

Programm online abrufbar

Auch das Jahresprogramm der Rotkreuz-Bildungsakademie und der Familienbildung kann per E-Mail an familienbildung@drk-eu.de angefordert werden. Ständig aktualisiert findet sich das Kursangebot aber auch auf der Homepage www.drk-eu.de sowie dort auch als Datei zum Download. „Unser Programm ist natürlich dynamisch, im Verlauf des Jahres kommen immer noch weitere Kurse und Kursorte dazu“, weiß Patrick Dost.

Er ergänzt: „Online haben Interessenten immer den aktuellsten Stand der Termine und können auch gleich mit unserem Warenkorbsystem einen Kurs buchen oder vormerken.“ Wer lieber das Druckexemplar in den Händen hält, findet es kostenlos zum Mitnehmen in den Rotkreuz-Einrichtungen, in den Rathäusern aller Städte und Gemeinden im Kreis Euskirchen und in den Filialen der Kreissparkasse.

pp/Agentur ProfiPress