Aktuelles

Zwölf Millionen für die City

Städtebauförderung Mechernicher Innenstadt: Regierungspräsident Dr. Thomas Wilk überreicht ersten Zuwendungsbescheid an den Beigeordneten Thomas Hambach

Mechernich – „Es hat zwar erst im zweiten Anlauf geklappt, aber es hat geklappt – das Innenstadtkonzept Mechernich ist in die Städtebauförderung aufgenommen worden!“, sagte ein froher stellvertretender Verwaltungschef Thomas Hambach dem Mechernicher „Bürgerbrief“.

Ende Oktober überreichte der neue Kölner Regierungspräsident Dr. Thomas Wilk (r.) dem Ersten Beigeordneten Thomas Hambach einen ersten Zuwendungsbescheid zur Städtebauförderung über 300.000 Euro. Foto: Bezirksregierung Köln/pp/Agentur ProfiPress
Ende Oktober überreichte der neue Kölner Regierungspräsident Dr. Thomas Wilk (r.) dem Ersten Beigeordneten Thomas Hambach einen ersten Zuwendungsbescheid zur Städtebauförderung über 300.000 Euro. Foto: Bezirksregierung Köln/pp/Agentur ProfiPress

Ende Oktober überreichte der neue Kölner Regierungspräsident Dr. Thomas Wilk dem Ersten Beigeordneten einen ersten Zuwendungsbescheid über 301.459 Euro. Das bedeutet, dass die Stadt Mechernich Städtebauförderungsmittel in einer Größenordnung von 60 Prozent vom Land Nordrhein-Westfalen zu Projekten dieser Größenordnung in der City zugeschossen bekommt.

Hambach rechnet zum Gesamtprojekt mit Zuschüssen in Höhe von über sieben Millionen Euro in den nächsten sechs bis sieben Jahren. Der Beigeordnete: „Festzuhalten ist, dass auch Mechernicher Bürger sich in erheblichem Umfang am Zustandekommen des Innenstadtkonzeptes beteiligt haben.“ 

Verteilt über sieben Jahre

Nach einem ersten (gescheiterten) Versuch, an Städtebauförderungsmittel zu gelangen, hatte die Stadtverwaltung Mechernich den Antrag von 2020 überarbeitet. Er wurde mit einem Gesamtvolumen von insgesamt fast zwölf Millionen Euro angenommen. Die Leitidee lautet „Mechernich: Herz der Nordeifel“.

Das Vorhaben spiegelt die vorhandene hohe Zentralität (ausstrahlender Gesundheits- und Bildungsstandort, Versorgungs-/ Einkaufsstandort, Bahnhaltepunkt und Autobahnanschluss) wider, ist aber gleichzeitig Zukunftsanspruch diese Kernstadtfunktion weiter auszubauen und mit Leben zu füllen.

Hambach erhielt einen ersten Förderungsbescheid von RP Dr. Thomas Wilk über rund 300.000 Euro. Mit dem Geld sollen zunächst ein Gestaltungsleitfaden für konkrete Baumaßnahmen in der Innenstadt und eine eigene Homepage für geförderte Städtebauprojekte entworfen und eingerichtet werden, außerdem ein Mobilitäts- und Parkraumkonzept. „Nach diesen Vorbereitungen werden wir ab 2023 Anträge zu konkreten Maßnahmen aus dem Gesamtkonzept für die Mechernicher City stellen “, so Thomas Hambach.

pp/Agentur ProfiPress