Aktuelles

Schützenfest um ein Jahr verlegt

„Christliche Verantwortung“ zwang Kommerner Sebastianer zum Handeln

Mechernich-Kommern – Das für den 14. bis 16. August geplante Kommerner Schützenfest ist abgesagt worden. Das teilt Diethard Eichinger-Heß, der Vize-Präsident der 1859 gegründeten Kommerner Sebastianus-Schützengesellschaft, in einer Presseerklärung mit. Heß schreibt: „Alle großen Ausbrüche virologischer Krankheiten hängen mit bestimmten Großveranstaltungen zusammen, wer möchte dies verantworten?“

Die Kommerner Sebastianus-Schützen haben die Plakate für ihr diesjähriges Schützenfest mit dem Schriftzug „Abgesagt“ überklebt. Repro: Diethard Eichinger-Heß/pp/Agentur ProfiPress

Und weiter: „Die Absage unseres Schützenfestes bedauern wir sehr. Es ist unser Ausdruck christlicher Kultur. Wir übernehmen die Verantwortung für den Schutz des Lebens.“ Heß dankt dem amtierenden Schützenkönigspaar Thomas und Nicole Bank und den anderen Würdenträgern, die sich bereit erklärt hätten, „die Bruderschaft nun im hoffentlich  besseren Jahr 2021 zu repräsentieren“.

Ein Bild aus besseren Tagen: Chiara Eichinger, ihr Vater Diethard Eichinger-Heß (l.) und Prof. Dr. Dr. Hans F. Fuhs, der Präsident der St.-Sebastianer-Schützenbruderschaft Kommern. Foto: St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft/pp/Agentur ProfiPress

Eichinger-Heß: „Passt bitte alle auf Euch auf, damit wir uns zu unserem Schützenfest vom 13.-15. August 2021 gesund wiedersehen.“

pp/Agentur ProfiPress