Aktuelles

Krippenspiel der Stauferzeit

 Weihnachtsmarkt auf historischer Wasserburg Satzvey – Handwerkermarkt – Sogenannter „Weihnachtsmann“ bringt seine Elfen mit

Mechernich-Satzvey – Es ist wieder Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey. Unter freiem Himmel können die Besucher an den drei verbleibenden Adventswochenenden – jeweils samstags und sonntags – in die festliche Stimmung der historischen Wasserburg eintauchen.

„Weihnachtsduft liegt in der Luft und warmer Lichterglanz verzaubert die Burg und das festlich geschmückte Areal“, schreibt die Presseabteilung der veranstaltenden „Patricia Gräfin Beissel“ GmbH. Ein historisches Krippenspiel und Aktionen für Kinder sollen die Burgweihnacht zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

An den Adventswochenenden findet ein Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey statt. Foto: Mike Goehre/Der Fotoschmied/pp/Agentur ProfiPress
An den Adventswochenenden findet ein Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey statt. Foto: Mike Goehre/Der Fotoschmied/pp/Agentur ProfiPress

Das mehrmals täglich aufgeführte Krippenspiel ist mit aufwändigen Kostümen und in detailgenauer Gestaltung der historischen Stauferzeit (1079 bis 1268) nachempfunden. Unter freiem Himmel erwacht die Weihnachtsgeschichte auf Latein und Mittelhochdeutsch zu neuem Leben – mit Glockengeläut und Proklamationen in deutscher Übersetzung.

Süßigkeiten und Handwerksartikel

Auch ein sogenannter „Weihnachtsmann“ wird samt „Elfen“ vor Ort erwartet. Samstags bis 15 Uhr können die Kinder mitgebrachte Stiefel füllen lassen. „Ob Christbaumschmuck, Holzspielzeug, Weihnachtskrippen, Schmuck oder Räucherwerk – auf dem weitläufigen Weihnachtsmarkt findet sich für jeden das passende Geschenk“, wirbt Gräfin Beissel. Zahlreiche Händler und Handwerker bieten Handwerkskunst, Süßigkeiten und Herzhaftes an.

Ein Foto aus den frühen Tagen des Satzveyer Open-Air-Krippenspiels. Damals hatte der inzwischen verstorbene Bleibuirer Altgermanist Prof. Dr. Ulrich Mehler den Text aus mittelalterlichen Originaldokumenten für Satzvey transkribiert. ArchivFoto: pp/Agentur ProfiPress
Ein Foto aus den frühen Tagen des Satzveyer Open-Air-Krippenspiels. Damals hatte der inzwischen verstorbene Bleibuirer Altgermanist Prof. Dr. Ulrich Mehler den Text aus mittelalterlichen Originaldokumenten für Satzvey transkribiert. ArchivFoto: pp/Agentur ProfiPress

Die Termine sind: Samstag und Sonntag, 3./4. Dezember, 12 bis 20 Uhr, das Wochenende 10./11. Dezember, 12 bis 20 Uhr, und Samstag, 17.12,  12 bis 20 Uhr sowie Sonntag, 18. Dezember, 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene im Vorverkauf (VVK) zehn, an der Tageskasse zwölf Euro. Schüler und Studenten sind ermäßigt, Familien (zwei Erwachsene, zwei Kinder) zahlen 25 Euro im Vorverkauf, 30 Euro an der Tageskasse.

Es sollen nur ausgeschilderte Großparkplätze an den Ortseingängen benutzt werden. www.burgsatzvey.de

Das mehrmals täglich aufgeführte Krippenspiel ist mit aufwändigen Kostümen und in detailgenauer Gestaltung der historischen Stauferzeit (1079 bis 1268) nachempfunden. Foto: Mike Goehre/Der Fotoschmied/pp/Agentur ProfiPress
Das mehrmals täglich aufgeführte Krippenspiel ist mit aufwändigen Kostümen und in detailgenauer Gestaltung der historischen Stauferzeit (1079 bis 1268) nachempfunden. Foto: Mike Goehre/Der Fotoschmied/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress