Aktuelles

Klimaschutzpreis 2022 Mechernich

Stadt Mechernich lobt gemeinsam mit der „Westenergie AG“ dreigestaffelte Auszeichnung für umweltpolitische Aktivitäten aus – Bewerben können sich Bürger, Vereine und Institutionen bis 30.September

Eine frühere Klimapreisverleihung mit dem Ersten Beigeordneten Thomas Hambach (2.v.r.) und Westenergie-Repräsentant Achim Diewald (2.v.l.). Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress
Eine frühere Klimapreisverleihung mit dem Ersten Beigeordneten Thomas Hambach (2.v.r.) und Westenergie-Repräsentant Achim Diewald (2.v.l.). Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Unter dem Motto „Klimaschutz in Mechernich“ lobt die Stadt Mechernich gemeinsam mit der „Westenergie AG“ erneut einen mit insgesamt 2.500 Euro dotierten Klimaschutzpreis aus. „Damit wollen wir für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt sensibilisieren und das lokale ehrenamtliche Engagement vor Ort honorieren“, sagte Thomas Hambach, der Erste Beigeordnete der Stadt Mechernich, im Gespräch mit dem Mechernicher „Bürgerbrief“.

Bewerben können sich Bürger, Vereine und Institutionen mit ihren lokalen Klima- oder Umweltschutzaktivitäten, wie Energie einsparen, Umweltbeeinträchtigungen reduzieren, die Qualität von Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten oder zur Umweltbildung beitragen.

t.hambach@mechernich.de

Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein. Bewerbungen können bei Thomas Hambach, Stadt Mechernich, t.hambach@mechernich.de bis zum 30. September eingereicht werden.

Welche Projekte gefördert werden und wie die Fördergelder auf die einzelnen Projekte aufgeteilt werden, entscheidet eine Jury. Drei Preisgelder winken. Der erste Preis ist mit 1250 Euro dotiert, der zweite mit 750 Euro und der dritte mit 500 Euro. Mit dem Klimaschutzpreis werden jedes Jahr Projekte ausgezeichnet, die den Umwelt- und Klimaschutz in einer Stadt oder Gemeinde voranbringen.

pp/Agentur ProfiPress