Aktuelles

„Glaubt Ihr, so bleibt Ihr…“

Impulsabend zu Zukunftsängsten mit Communio-Spiritual Rudolf Ammann am Donnerstag, 14. Juli, ab 19 Uhr in der Hauskapelle, Bruchgasse 14

Mechernich – Der Ordo Communionis in Christo gibt seit einigen Jahren regelmäßig geistige Impulse an alle Interessenten in der Hauskapelle, Bruchgasse, weiter und bedient sich dabei geistlicher Referenten aus den eigenen Reihen und von außerhalb.

So waren unter anderem mehrfach Salesianer Don Boscos aus Jünkerath, Salvatorianer-Prior Paul Cyrys aus Steinfeld und der Schriftsteller, Journalist und Verleger Christoph Kloft zu Gast. Die bislang letzten Impulsabende bestritten Communio-Schwester Lidwina und der Theologieprofessor Dr. Manuel Schlögl aus Köln.

Pater Rudolf Ammann ISch bei einem früheren Impulsabend der Communio in Christo in Mechernich. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Kommenden Donnerstag, 14. Juli, ist wieder Schönstatt-Pater Rudolf Ammann ISch, der Spiritual der Communio in Christo, an der Reihe. Er spricht ab 19 Uhr in der Hauskapelle der Communio, Eingang Bruchgasse 14, zum Thema „Kirche im Umbruch“. Vorher besteht ab 18.30 Uhr die Gelegenheit zur Teilnahme am Rosenkranz- und Vespergebet, im Anschluss an den Impuls gegen 20.15 Uhr soll noch Eucharistie gefeiert werden.

Ammann beschäftigt sich vor dem Hintergrund der aktuellen weltpolitischen Lage mit der allgemeinen Unsicherheit und vielschichtigen Angst in Gesellschaft und Kirche vor der Zukunft. Die Antwort des Christentums auf alle Unsicherheit und Angst ist für den Referenten der Glaube und das feste Vertrauen auf die Treue und Liebe Gottes. Ammann: „Man könnte mit dem Propheten Jesaja sagen »Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht« oder umgekehrt: »Glaubt ihr, so bleibt ihr!«“

Eine Voranmeldung zu dem Impulsabend ist nicht erforderlich. Auf gegenseitige Vorsorge und Rücksichtnahme wegen der Pandemiegefahr ist zu achten.

pp/Agentur ProfiPress