Aktuelles

Floisdorf sucht den verlorenen Stern

Weihnachtsmarkt für Groß und Klein am 4. Dezember in Floisdorf – Shoppen, Gaumenfreuden und Mitmachaktionen – Besuch vom „Nikolaus“

Mechernich-Floisdorf – Nachdem der „Nikolaus“ in den vergangenen beiden Jahren nur mit dem Trecker durch Floisdorfs Gassen ziehen und die Kinder so beschenken konnte, findet am 2. Adventssonntag, 4. Dezember, ab 11 Uhr endlich wieder ein Weihnachtsmarkt für Groß und Klein auf dem „Josef-Drügh-Platz“ und im Dorfgemeinschaftshaus statt.

Nach zwei Jahren: Floisdorfer Dorfgemeinschaft veranstaltet wieder einen Weihnachtsmarkt für Groß und Klein mit allem Drum und Dran am 4. Dezember. Symbolbild: Bru-nO/pixabay/pp/Agentur ProfiPress
Nach zwei Jahren: Floisdorfer Dorfgemeinschaft veranstaltet wieder einen Weihnachtsmarkt für Groß und Klein mit allem Drum und Dran am 4. Dezember. Symbolbild: Bru-nO/pixabay/pp/Agentur ProfiPress

Viele Aussteller laden mit Regionalem sowie Saisonalem, Handarbeiten, personalisierten Geschenken und mehr zum vorweihnachtlichen Shoppen ein. Natürlich gibt es neben Glühwein und Eierpunsch auch weitere Gaumenfreuden wie geräucherte Forellen, Schichtfleisch, Kartoffelsuppe, Waffeln, Crêpes-Variationen und mehr.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Mitmachaktionen wie eine weihnachtliche Schnitzeljagd. Hier gilt es darum, den verlorenen Stern zu finden, damit der Nikolaus auch den Weg nach Floisdorf findet. Aber auch eine Fotobox, wo man sein lustiges oder besinnliches Erinnerungsfoto gleich mit Nachhause nehmen kann.

Viele Aussteller, Mitmachaktionen und ein Besuch vom „Nikolaus“ stehen dabei auf dem Programm. Grafik: Miteinander Füreinander Floisdorf e.V./pp/Agentur ProfiPress
Viele Aussteller, Mitmachaktionen und ein Besuch vom „Nikolaus“ stehen dabei auf dem Programm. Grafik: Miteinander Füreinander Floisdorf e.V./pp/Agentur ProfiPress

Esther Lorbach („Miteinander Füreinander Floisdorf e.V.“) betonte gegenüber dem Mechernicher Bürgerbrief: „Bei Einbruch der Dunkelheit wird uns der Heilige Nikolaus samt Trecker besuchen – sofern der Stern wiedergefunden wurde und ihm den Weg leuchtet – und wir schmücken gemeinsam den Baum. Natürlich bringt der heilige Mann auch für alle Kinder etwas mit!“

pp/Agentur ProfiPress