DRK-Angebot: „Hypnobirthing“

Mentale Geburtsvorbereitung mit Hypnosetechniken für zuhause – Erleichterung der Schwangerschaft und Geburt – Weltweit etabliert – Teilnahmekosten: 48 Euro

Weilerswist – Ein „Hypnobirthing“-Kursus der Rotkreuz-Familienbildung findet ab Montag, 1. August, in vier Treffen von 17.30 bis 19 Uhr in „Henrys Eltern-Kind-Kompetenzzentrum“ (Kölner Straße 160, 53919 Weilerswist) statt. Hier erfährt die Schwangere, wie sie die dort gelernten Hypnosetechniken zuhause und mit ihrem Partner anwenden kann.

Die Familienbildung des Rotkreuz-Kreisverbandes bietet ab 1. August einen „Hypnobirthing“-Kursus in Weilerswist an. Hier gelernte Techniken kann die Schwangere dann zuhause mit ihrem Partner anwenden. Weitere Informationen und Anmeldung gibt´s über den Kreisverband. Symbolbild: DRK Euskirchen/pp/Agentur ProfiPress

„Dies kann dazu beitragen, den Geburtsverlauf zu verkürzen, die Einnahme von Schmerzmitteln zu reduzieren und die Geburt bewusster und gelassener zu erleben. Auch kann es die Bindung zum Baby stärken“, wie der Kreisverband verlauten ließ. Der Einsatz von Hypnose-Techniken während der Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung hat sich in den letzten Jahren weltweit etabliert.

Als Dozentin agiert Miriam Nachtkamp, die Teilnamekosten belaufen sich auf 48 Euro. Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung gibt´s beim Rotkreuz-Verband Euskirchen, telefonisch unter (0 22 51) 79 11 0 oder per Mail unter FBW@drk-eu.de.

pp/Agentur ProfiPress