Aktuelles

Bauprojekte in Weiler am Berge

Baubeginn „Spitzbergweg“ und „Betzelbend“ ab Ende Juli/Anfang August – Ausbau, Wasserleitungen, Beleuchtung und mehr – Stadtverwaltung und „MR-Ingenieurgesellschaft“ gaben ihr okay – Vollsperrung mit eingeschränktem Anliegerverkehr geplant

Mechernich-Weiler am Berge – Gleich zwei Bauprojekte sollen ab Ende Juli/Anfang August in Weiler am Berge beginnen – und zwar in den beiden anliegenden Straßen „Spitzbergweg“ und „Betzelbend“.

Das Team von Stadtverwaltung und Bauleitung im „Betzelbend“ in Weiler am Berge: (V. l.) Leonard Despineux, Praktikant bei der „MR-Ingenieurgesellschaft“, Frank Heymann von den Stadtwerken (Trinkwasser), Mario Dittmann, Fachbereichsleiter Straßen und öffentliche Grünflächen sowie 1. Betriebsleiter der Stadtwerke und Werner Regh, Geschäftsführer der MR-Ingenieurgesellschaft. Foto: Henri Grüger/pp/Agentur ProfiPress

Die Bauprojekte sollen dabei, laut der Stadtverwaltung Mechernich und der „MR-Ingenieurgesellschaft mbH“, die die Bauleitung übernimmt, ca. acht bis neun Monate in Anspruch nehmen und rund 1,1 Mio. Euro kosten. Mit dem Bau ist die Firma „Wurzel Bau“ aus Jülich beauftragt.

In Weiler am Berge geht der „Spitzbergweg“ (unten) in den „Betzelbend“ und die entsprechende Wendeschleife über. Grafik: MR-Ingenieurgesellschaft/pp/Agentur ProfiPress

Kürzlich waren Mario Dittmann, Fachbereichsleiter Straßen und öffentliche Grünflächen sowie 1. Betriebsleiter der Stadtwerke, Frank Heymann, ebenfalls angestellt bei den Stadtwerken im Bereich Trinkwasser, Werner Regh, Geschäftsführer der „MR“, und sein Praktikant Leonard Despineux vor Ort, um die Straßen vor dem bald anstehenden Baubeginn gemeinsam noch einmal unter die Lupe zu nehmen und sicher zu stellen, dass alles seine Richtigkeit hat. Dies konnten die Experten gegenüber dem Bürgerbrief nur bestätigen.

Die Einfahrt zum „Spitzbergweg“ in Weiler am Berge, der ab Ende Juli/Anfang August unter Anderem auf 300 Metern Länge ausgebaut wird. Foto: Henri Grüger/pp/Agentur ProfiPress

Maßnahmen „Spitzbergweg“ und „Betzelbend“

Erst werde der „Spitzbergweg“ auf einer Länge von 300 Metern ausgebaut, der Oberflächenwasserkanal verlängert und die Trinkwasserleitung sowie die Straßenbeleuchtung erneuert. Beginnen soll es hier mit den Kanal- und Wasserleitungsarbeiten, geplant ist eine Vollsperrung mit weitgehender Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs.

In beiden Straßen ist eine Vollsperrung mit eingeschränktem Anliegerverkehr geplant, das Ganze soll rund neun Monate Bauzeit in Anspruch nehmen. Foto: Henri Grüger/pp/Agentur ProfiPress

Die anliegende Straße „Betzelbend“ werde auf einer Länge von 220 Metern und die Wendeschleife auf 120 Metern ausgebaut. Mit letzterem sollen die Bauarbeiten in dieser Straße beginnen. Außerdem werde die Beleuchtung erweitert. Geplant ist hier ebenfalls eine Vollsperrung mit weitgehender Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs.

pp/Agentur ProfiPress