Aktuelles

Äpfel mitbringen, Saft genießen

Mobile Saftpresse macht am Wochenende, 24. und 25. September, Station auf dem Krewelshof Eifel – Ab 50 Kilo wird eigener Saft gepresst – Ungeöffnet hält er bis zu zwei Jahren

Mechernich-Obergartzem – Die Apfelernte schickt sich an üppig auszufallen. Beste Gelegenheit also, um aus dem köstlichen Obst Saft pressen zu lassen. Am kommenden Wochenende, 24. und 25. September, kommt dafür das Saftmobil auf den Krewelshof nach Obergartzem. Jeweils von 9 bis 17 Uhr kann jeder Streuobstbesitzer seine Ernte zur mobilen Mosterei bringen. Die Äpfel werden vor Ort zu frischem Apfelsaft verarbeitet und in Fünf-Liter-Boxen abgefüllt. Ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe hält der sich ungeöffnet bis zu zwei Jahren.

Äpfel soweit das Auge reicht: Der Apfel wird in praktische Fünf-Liter-Boxen mit Zapfhahn abgefüllt. Das Saftmobil ist am Wochenende, 24. und 25. September, zu Gast auf dem Krewelshof Eifel. Foto: Krewelshof/pp/Agentur ProfiPress
Äpfel soweit das Auge reicht: Der Apfel wird in praktische Fünf-Liter-Boxen mit Zapfhahn abgefüllt. Das Saftmobil ist am Wochenende, 24. und 25. September, zu Gast auf dem Krewelshof Eifel. Foto: Krewelshof/pp/Agentur ProfiPress

Wer mehr als 50 Kilogramm mitbringt, erhält sogar lupenreinen Saft aus den eigenen Äpfeln. Zunächst wird das Obst gewaschen, anschließend zerkleinert und in der Presse zu Saft verarbeitet. Erhitzt und pasteurisiert fließt er dann in eine praktische Fünf-Liter-Box mit Zapfhahn.

Köstlicher Anblick: Wer mehr als 50 Kilogramm Äpfel mitbringt, erhält seinen eigenen Apfelsaft aus dem Saftmobil. Foto: Krewelshof/pp/Agentur ProfiPress
Köstlicher Anblick: Wer mehr als 50 Kilogramm Äpfel mitbringt, erhält seinen eigenen Apfelsaft aus dem Saftmobil. Foto: Krewelshof/pp/Agentur ProfiPress

Eine Box kostet 6 Euro, bei 50 Kilo ergeben sich je nach Ergiebigkeit der Äpfel 30 bis 35 Liter Saft. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, ein frühzeitiges Kommen wird jedoch empfohlen.

pp/Agentur ProfiPress