Kruzifix vermisst

Nach Renovierung wurde altes Roggendorfer Wegekreuz an den Straßen nach Hostel und zum „Lüh“ wieder eingeweiht Mechernich-Roggendorf – „Saach, weeß Du, wahr datt Krüzz zwesche Roggendörp unn Hoostel jeroode öss?“. Mit dieser Frage wandte sich der kirchlich und dörflich in Roggendorf sehr engagierte Jörn Hück im Frühjahr an den Mechernicher Diakon Manni Lang. Doch der wusste nix – immerhin war…

Weiterlesen

Wegekreuz restauriert

Das 20-jährige Wegekreuz „In der Kumm“ mit der Aufschrift von Josef Müller wurde von Dietmar Evertz renoviert, mit Robert Wolf wiederaufgestellt und soll nach dem Willen von Ortsvorsteher Robert Ohlerth auch noch die nächsten 20 Jahre bestehen bleiben Mechernich-Kallmuth – 20 Jahre sind vergangen, seit der inzwischen verstorbene Kallmuther Karl Stoffels und sein Kollege Robert Wolf das Wegekreuz in der…

Weiterlesen

Neues Kreuz in Kalenberg

Peter Linden zimmerte schon eine ganze Reihe von Ruhebänken für seinen Heimatort – Jetzt errichtete er ein Wegekreuz am früheren Hochbehälter Richtung Scheven – Einsegnung im Rahmen des Westschacht-Straßenfestes Mechernich-Kalenberg – Wegekreuze, Bildstöcke und Feldkapellen sind in den katholischen Gegenden des rheinisch-limburgischen Sprachkreises das Gegenteil einer Seltenheit. Kaum eine Feldflur und Gemarkung, in der nicht mindestens ein Prozessions- oder Feldkreuz,…

Weiterlesen