Aktuelles

Printen und Dom-Blick

46 Seniorinnen und Senioren genossen eine Tagesfahrt nach Aachen – Aktion im Rahmen der Fluthilfe von Arbeiter-Samariter-Bund und Stadt Mechernich

Mechernich – Am Ende waren alle etwas wehmütig, dass es schon vorbei war. Offenbar hatten die 46 von der Flut betroffenen Seniorinnen und Senioren reichlich Freude an der Aachen-Fahrt gehabt, die gemeinsam von Arbeiter-Samariter-Bund und Stadt Mechernich organisiert worden war.

In der Printenmanufaktur Klein erfuhren die Seniorinnen und Senioren wie man Printen herstellt und was das Besondere an der Aachener Printe ist. Foto: privat/pp/Agentur ProfiPress
In der Printenmanufaktur Klein erfuhren die Seniorinnen und Senioren wie man Printen herstellt und was das Besondere an der Aachener Printe ist. Foto: privat/pp/Agentur ProfiPress

Die erste Station der Busfahrt war das Restaurant Seemöwe in Einruhr, wo die Teilnehmer ein leckeres Mittagessen genießen konnten. Gut gestärkt ging es weiter nach Aachen in die Printenmanufaktur Klein. Dort lernten die Senioren wie man Printen herstellt und was das Besondere der Aachener Printe ist. Nach ausgiebiger Verkostung aller dort hergestellten Printensorten stand dem Besuch des Weihnachtsmarktes mit Dom-Blick nichts mehr im Wege.

Nach einer ausgiebigen Verkostung der verschiedenen Printensorten stand dem Besuch des Aachener Weihnachtsmarktes nichts mehr im Wege. Foto: privat/pp/Agentur ProfiPress
Nach einer ausgiebigen Verkostung der verschiedenen Printensorten stand dem Besuch des Aachener Weihnachtsmarktes nichts mehr im Wege. Foto: privat/pp/Agentur ProfiPress

Zum Teil ausgestattet mit lustigen Weihnachtsmützen schlenderten die Senioren fast drei Stunden über den festlich beleuchteten Weihnachtsmarkt. Hier und da trafen sich die Teilnehmer dann bei Glühwein und Eierpunsch. Auf der Rückfahrt dankten die Senioren der Stadt Mechernich und dem ASB ausdrücklich für diese tolle Veranstaltung. Auch diese Tagesfahrt wurde betreut von Anja Lehmann und Andreas Meurer von den beiden Jugendeinrichtung in Mechernich und Kommern.

pp/Agentur ProfiPress