Aktuelles

„Immunbooster“ stärkt den ganzen Menschen

Nicht warten, bis Corona geht: „Sportwelt Schäfer“ bietet Mitgliedern und solchen, die es werden wollen, Zoom- und Outdoor-Angebote und einen Live-Kursplan auch mitten im Lockdown

Bad Münstereifel/Kommern – Die Sportwelt Schäfer in Bad Münstereifel und Kommern hat einen medizinischen Ansatz, keinen rein körperlich-ästhetischen. Es geht um einen 360-Grad-Horizont aus Training, Ernährung, Regeneration und Psyche. Viele Angebote funktionieren auch in der Corona-Pandemie. Viele machen von dieser Rundum-Gesundheitsbetreuung durch Experten bereits Gebrauch. Man kann sich auch virtuell von einem der Diplom-Sportlehrer, Bachelor- und Mastertrainer sowie Gesundheits-Coaches der „Sportwelten“ in Kommern und Münstereifel beraten lassen, was für einen selbst der geeignete Einstieg in Sport, Regeneration und gesunde Ernährung ist. „Medical Fitness“ ist das Stichwort.

Franz-Peter Schäfer: „Nicht warten, sofort ganzheitliche Wechselwirkung aus Training, Ernährung, Erholung und Psyche nutzen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Inhaber Franz-Peter Schäfer: „Wir bewegen uns unter vier Aspekten (Training, Nährstoffversorgung, Regeneration und Motivation) im Bereich der 360-Grad-Dienstleistung. Es geht um den ganzen Menschen.“ Die Sportwelt Schäfer versteht sich als Lösungsanbieter für ihre Mitglieder. Das ganze Angebot speziell in Corona- Zeiten findet sich auf der Homepage www.sportwelt-schaefer.de.

Es gibt Zoom-Angebote, Outdoor-Angebote und einen Live-Kursplan. Im Wesentlichen wird interaktiv trainiert, manchmal über spezielle Videos, die die Übungen zeigen, manchmal auch live mit zugeschaltetem Trainer, der mit kleinem Teilnehmerkreis interaktiv kommuniziert. Für Outdoor-Kurse hat die Sportwelt ein Gartenzelt angeschafft.

Wohnzimmer wird Trainingsraum

Im Live-Kursplan angeboten werden zum Beispiel „BALLance“, „Yogilates“, „Flexx@Office“, „Bauch, Beine, Po“, „Power Special“, „Pilates“, „Rücken Vital“, „Virtuelles Cycling“, „Zumba“, „Dance-Aerobic“, „Yoga“, „Latin-Dance“, „Mittagsentspannung“, „Functional“ und „Progressive Muskelentspannung“.

Eingeteilt sind die Kurse, in denen man vor eingeschaltetem Bildschirm im heimischen Wohn- oder Schlafzimmer trainiert oder entspannt, in Kategorien wie „Rücken/Gelenke“, „Stoffwechsel/Abnehmfigur“, „Herz/Kreislauf“, „Muskulatur/Figur/Leistungsfähigkeit“ und „Regeneration/Entspannung/Beweglichkeit“.

Mit Personalcoach interaktiv zu Hause trainieren – das macht die „Sportwelt Schäfer“ bereits seit Beginn der Pandemie möglich. Foto: Iris Tutlewski/pp/Agentur ProfiPress

Bei den Zoom-Angeboten stehen jedem Teilnehmer persönliche Ansprechpartner über PC/Laptop Rede und Antwort und zeigen, was zu tun ist und überprüfen umgekehrt, ob richtig geübt und trainiert wird. Die Angebote lauten „Information und Sprechstunde Bluthochdruck“, „Intensivcoaching Rücken“, „Fem-Fitness“, „Flexx@Home“, „Kraft Aktiv“, „BALLance Schulung“, „Muskellängentraining für Läufer“, „Kettlebell“ und „Cardio Fitness“.

Je nach aktueller Corona-Schutzverordnung sind folgende Outdoor- Aktivitäten geplant: Lauftreffs montags (10 Uhr) und mittwochs (15.30 Uhr) mit Markus in Kommern, „Functional“ mit verschiedenen Trainerinnen in Kommern (montags, 16.30 Uhr, dienstags, 11.30 Uhr) und Bad Münstereifel (donnerstags, 9.15 und 16 Uhr) sowie „Body Fit“ (donnerstags, Bad Münstereifel, 18 Uhr) und „Nordic Walking“ freitags mit Linda in Kommern, ab 9 Uhr für Anfänger, um 10 Uhr für Fortgeschrittene. Anmeldung unter 02443/3158130 (Kommern) oder 02253/7643 (Bad Münstereifel).

Inhaber Franz-Peter Schäfer: „Wir bewegen uns unter vier Aspekten (Training, Nährstoffversorgung, Regeneration und Motivation) im Bereich der 360-Grad-Dienstleistung. Es geht um den ganzen Menschen.“ Grafik: Sportwelt Schäfer

Franz-Peter Schäfer: „Man muss mit der Gesundheitsvorsorge und der Stärkung des eigenen Immunsystems nicht warten, bis die Pandemie vorüber ist. Das Muskelsystem in Aktion ist das Ladegerät für die »Batterie« des Immun-Systems! Es ist wichtig, genau wahrzunehmen und hinzugucken, was der einzelne Mensch braucht, also auch, mit welchem Training oder mit welchem Kursus wir anfangen sollten.“

In den „Sportwelten“ sollen die Trainierenden gemeinsam mit ihren Trainern individuelle Programme und Maßnahmen entwickeln. Auf die Zeit nach dem Lockdown ist man dort ebenso vorbereitet wie auf eine Fortsetzung der Online-Angebote, so Franz-Peter Schäfer: „Die Zukunft wird wahrscheinlich eine Mischung aus beidem!“

Ein guter Anfang sei „Immunbooster“, ein 28-Tage-Programm mit gezieltem Arbeiten in vier Bereichen, um das Immunsystem zu stärken: „Training, Nährstoffaufnahme, Regeneration und Motivation.“ Durch acht Trainingseinheiten mit einem „Personal Coach“, WhatsApp-Coachingvideos und einem individuellen Workbook sollen nach vier Wochen die Abwehrkräfte garantiert gestärkt sein.

pp/Agentur ProfiPress