Angebot für Sternenmütter

Begleitungsangebot der Rotkreuz-Familienbildung für Mütter, die ihr Kind in Zusammenhang mit der Geburt verloren haben – Körperliche sowie psychische Unterstützung durch Krisenbegleiterin und Hebamme – Ort: Henrys Eltern-Kind-Kompetenzzentrum Weilerswist

Weilerswist – Mit dem Angebot „Rückbildung für Mütter die ihr Baby vor, während oder nach der Geburt verloren haben“, bietet die Familienbildung des Euskirchener Rotkreuz-Verbandes betroffenen Müttern körperliche und seelische Begleitung nach dem Verlust eines Kindes. Stattfinden wird das Angebot in fünf Treffen immer montags, ab 2. Mai, jeweils von 19.15 bis 20.30 Uhr.

Mütter, die ihr Kind vor, während oder nach der Geburt verloren haben, können sich in fünf Treffen in Weilerswist ab montags, 2. Mai, mit anderen betroffenen Müttern austauschen. Auch werde in Begleitung einer Krisenbegleiterin und einer Hebamme die körperliche Rückbildung trainiert. Symbolbild: Sasin Tipchai/pixabay/pp/Agentur ProfiPress

In einer geschlossenen Gruppe bietet der Verband die Möglichkeit, sich mit anderen betroffenen Müttern auszutauschen, Erlebtes zu besprechen und Stärkung zu erfahren. Ziel der körperlichen Rückbildung ist es, den Beckenboden und die geschwächte Bauch- und Rückenmuskulatur wieder zu stärken. Die Trauer- und körperorientierte Krisenbegleiterin Miriam Nachtkamp sowie Hebamme Felicitas Schwert begleiten den Kurs, der in „Henrys Eltern-Kind-Kompetenzzentrum“, Kölner Straße 160, 53919 Weilerswist stattfindet.

Der Kurs werde von der Krankenkasse übernommen, wenn er bis zum neunten Monat nach der Geburt abgeschlossen ist, versäumte Stunden würden privat berechnet. Weitere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung beim DRK Euskirchen telefonisch unter 02251 79 11 44 oder per Mail unter FBW@drk-eu.de.

pp/Agentur ProfiPress