Aktuelles

„Sonnenschutzkita“ Dollendorf

DRK-Bewegungskindergarten „Die kleinen Strolche“ erhält „SunPass-Zertifikat“ – Besonderes Engagement zum Hautschutz bei Kindern – Kooperation mit „Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.“ und Krankenkasse „IKK classic“

Blankenheim-Dollendorf – Die Rotkreuz-Kita „Die kleinen Strolche“ unter Leitung von Birgit Bresgen hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, damit die Kinder gut geschützt durch den Sommer kommen. So beteiligte sie sich auch am „SunPass-Projekt“ der „Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.“ in Kooperation mit der Krankenkasse „IKK classic“. Bresgen war in Zuge dessen zur „Sonnenschutzbeauftragten“ ernannt worden. Die Kita war erfolgreich und hat jetzt ihr „Sonnenschutz-Zertifikat“ erhalten.

Die DRK-Kita „Die kleinen Strolche“ Dollendorf ist von der „Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.“ und der „IKK classic“ mit dem „SunPass“ ausgezeichnet worden. Foto: Kita Dollendorf/pp/Agentur ProfiPress
Die DRK-Kita „Die kleinen Strolche“ Dollendorf ist von der „Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.“ und der „IKK classic“ mit dem „SunPass“ ausgezeichnet worden. Foto: Kita Dollendorf/pp/Agentur ProfiPress

„Um das zu erreichen, orientieren sich alle teilnehmenden Kitas an einer Sonnenschutzvereinbarung mit festen Verhaltensregeln zum Sonnenschutz “, so Clemens Lorenzo Garea von der „Krebsgesellschaft NRW“: „Erst wenn alle Vorgaben erfüllt sind, erhalten die Kitas die Auszeichnung »SunPass-Kita«. Und die ist nicht so leicht zu bekommen. Sie müssen viele Maßnahmen zum UV-Schutz aktiv und nachhaltig umsetzen: Spielerisch für die Kids, informativ für Erzieher und Eltern, analog vor Ort und in Pandemiezeiten auch digital.“

Ziel des „SunPass-Projekt“ ist es, so früh wie möglich mit der Hautkrebsprävention zu beginnen. Kinder sind besonders gefährdet, da ihre Haut noch sehr dünn ist und nur einen sehr geringen natürlichen Eigenschutz hat. Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht deutlich das Risiko, im Laufe des Lebens an Hautkrebs zu erkranken.

Mit zahlreichen Aktionen wie dieser „UV-Ecke“ konnte der Rotkreuz-Bewegungskindergarten überzeugen. Foto: Kita Dollendorf/pp/Agentur ProfiPress
Mit zahlreichen Aktionen wie dieser „UV-Ecke“ konnte der Rotkreuz-Bewegungskindergarten überzeugen. Foto: Kita Dollendorf/pp/Agentur ProfiPress

Kita-Leitung Birgit Bresgen betonte: „Für mich ist es wichtig, die Gesundheit sowie ein gesundes Heranwachsen der Kinder zu unterstützen und im Blick zu behalten. Als »Nationalpark Kita«, »Klima Kita«, »Nachhaltige Kita« und »Bewegungskita« mit dem Pluspunkt Ernährung ist es für uns selbstverständlich, auch auf die Gefahren von ungeschützter Sonneneinstrahlung aufmerksam zu machen. Ich bin froh, dass meine Kolleginnen diese Haltung teilen und wir uns gemeinsam mit den Eltern auf den Weg zur Zertifizierung gemacht haben!“

„Gefahr noch oft unterschätzt“

„IKK“-Gesundheitsmanagerin Dagmar Betcher bemerkte: „Das große Interesse und die Lust, die Vorgaben auch kreativ umzusetzen, haben uns dabei sehr begeistert.“ Die Kinder haben beispielsweise eine „UV-Ecke“ gestaltet, Memories sowie Bilder gemalt und eine „Erzählschiene“ gebastelt. Spielerisch lernen lautete dabei die Devise. All dies hat zum Gelingen der Aktion beigetragen und wird nun belohnt. „Wir wollen dieses Engagement unbedingt hervorheben, da es keine Selbstverständlichkeit ist“, so Betcher.

Hier die Auszeichnung. Grafik: DRK Euskirchen/pp/Agentur ProfiPress
Hier die Auszeichnung. Grafik: DRK Euskirchen/pp/Agentur ProfiPress

„Erfahrungen aus dem Projekt zeigen, dass die Gefahr der Sonne immer noch oft unterschätzt wird und, dass es eine Vielzahl an verschiedenen Sonnenschutzmaßnahmen braucht. Hier wollen wir gemeinsam nachhaltig etwas verändern,“ ergänzte Garea.

Das neu erworbene Sonnenschutz-Zertifikat ist Auszeichnung und Verantwortung zugleich, denn die Kitas verpflichten sich, die festgelegten Maßnahmen kontinuierlich fortzuführen und wenn nötig, jedes Jahr zu überarbeiten.

Die Kita hat sich verpflichtet, die festgelegten Maßnahmen kontinuierlich fortzuführen. Diese beinhalten Aktionen mit den Kindern, Kollegen und Eltern. Foto: Kita Dollendorf/pp/Agentur ProfiPress
Die Kita hat sich verpflichtet, die festgelegten Maßnahmen kontinuierlich fortzuführen. Diese beinhalten Aktionen mit den Kindern, Kollegen und Eltern. Foto: Kita Dollendorf/pp/Agentur ProfiPress

Clemens Lorenzo Garea vom Team Prävention bei der Krebsgemeinschaft NRW, dankte Kitaleitung Birgit Bresgen noch einmal gesondert für ihr Engagement und ihre wertvolle Arbeit als „Sonnenschutzbeauftragte“.

Seit 1951 setzt sich die „Krebsgesellschaft NRW e.V.“ für die Verbesserung der onkologischen Versorgung in Nordrhein-Westfalen ein. Bedeutende Aufgabenfelder sind die Vorbeugung und Früherkennung von Krebserkrankungen. Dazu gehört ebenso die öffentliche Aufklärung.

pp/Agentur ProfiPress