Kinder schmückten den Weihnachtsbaum

Kinder schmückten den Weihnachtsbaum
Kommern – Es ist Tradition, dass die Kinder aus Kommern, Gehn, Katzvey und Kommern-Süd den am Arenbergplatz vom Vereinskartell Kommern aufgestellten Weihnachtsbaum mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck behängen.
An die 200 Kinder versammelten sich am Samstag vor dem ersten Advent um den Baum, der um 17 Uhr Baum erleuchtet wurde – das Zeichen dafür, dass die Kinder “loslegen” durften. Den begleitenden Eltern und Großeltern war es eine Freude, den Kindern zuzuschauen, mit welchem Eifer sie ans Werk gingen. Mit Hilfe von Hans-Werner Milz wurde der Baum bis in die Spitze behangen.
Nachdem alle Päckchen und Sterne sowie der übrige Baumschmuck angebracht waren, hieß es auf den Nikolaus zu warten, hatte dieser doch sein Kommen versprochen. Es dauerte auch nicht lange, da hörte man von fern einen Traktor, der die Kutsche zog, mit dem St. Nikolaus nach Kommern kam.
Er bedankte sich bei den Kindern und freute sich darüber, dass er und sein Gehilfe mit lautem Gesang empfangen wurden. Die Kinder der katholischen Grundschule Kommern trugen Gedichte und Lieder vor, die sie in der Zeit zwischen St. Martin und dem ersten Advent in der Schule einstudiert hatten. Die Kinder der Kindertagesstätte Kommern-Süd, auch “Bolzplatzkids” genannt, spielten dem Nikolaus das Märchen von Sterntaler vor. Für alle gab es dann Adventskalender sowie Mandarinen.
Mitglieder der Kommerner Schützenbruderschaft bewirteten groß und klein mit Bier, Glühwein, heißer Schokolade sowie Bockwurst.
pp/Agentur ProfiPress

Manfred Lang

29.11.2011