Aktuelles

Frieden, Flucht und Menschlichkeit

Kunstausstellung im Rahmen der Interkulturellen Woche im Rotkreuz-Museum Vogelsang – Eröffnung am Freitag, 28. September, 19 Uhr

Schleiden-Vogelsang – Mit „Frieden, Flucht und Menschlichkeit“, einer Ausstellung, in der Kunst von Flüchtlingen präsentiert wird, leistet der DRK-Kreisverband Euskirchen einen besonderen Beitrag zur Interkulturellen Woche im Kreis. Azar Esmaili, Oumar Sidimé und Ismail Laghbaba, drei junge Künstler, die ihre Heimat im Kreis gefunden haben, zeigen im Rotkreuz-Museum in Vogelsang, Vogelsang 87, ihre Werke.

Azar Esmaili ist eine der Geflüchteten, die ab Freitag, 28. September, 19 Uhr, im Rotkreuz-Museum in Vogelsang ausstellen. Foto: Stephan Everling/DRK/pp/Agentur ProfiPress

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 28. September, 19 Uhr, vom Vorsitzenden des DRK-Kreisverbandes, Karl Werner Zimmermann, und Schleidens Bürgermeister Udo Meister. Bei der Vernissage, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, wird der Kölner Sänger und Liedermacher Wilfried Bode singen.

„Mit dieser Ausstellung zeigt das Rotkreuz-Museum eine neue Facette“, sagte die Kuratorin der Ausstellung, Maf Räderscheidt, von der DRK-Integrationsagentur Euskirchen. Denn die Künstler hätten die Geschichte von Vertreibung und Flucht am eigenen Leibe erlebt und würden sie uns mit den Mitteln der Bildenden Kunst erzählen. „Damit lassen sie uns an ihrem Weg teilhaben“, so die Künstlerin.

pp/Agentur ProfiPress