Aktuelles

Christmas-Show ist abgesagt

Bundeswehr Bigband spielt im Dezember nicht auf Vogelsang – Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat alle Einsatzbefehle für die Militärmusiker aufgehoben – Willi Greuel: „Ärgerlich aber in der jetzigen Situation ohne Alternative“ – Rücknahme der Karten

Vogelsang/Kall/Mechernich – Es sollte nicht nur für die Hilfsgruppe Eifel, sondern auch für die Bigband der Bundeswehr das Konzert des Jahres werden. Doch nun hat die bundesweit wieder aufflammende Corona-Pandemie den Veranstaltern, den Akteuren und den Besuchern des geplanten Doppel-Weihnachtskonzertes am 16. und 17. Dezember in Vogelsang einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Zentrum Militärmusik der Bundeswehr teilte dem Hilfsgruppen-Vorsitzenden Willi Greuel mit, dass die beiden Konzerte in Vogelsang abgesagt werden müssen.

Die Bigband der Bundeswehr spielt angesichts der hohen Corona-Inzidenzen nicht auf Vogelsang. Bereits erworbene Karten können zurückgegeben werden. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Angesichts der gegenwärtig dramatisch ansteigenden Corona-Inzidenzzahlen und der unvorhersehbaren weiteren Entwicklung sehe sich die Bundeswehr in einer besonderen Verantwortung für Konzertbesucher, Gäste und Bandmitglieder, heißt es aus der Kommandozentrale der Militärmusik in Bonn: „Vor diesem Hintergrund hat die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, heute entschieden, sämtliche Konzerte der Musikkorps und der Big Band der Bundeswehr zunächst bis zum Jahresende abzusagen“, so Oberstleutnant Martin Kötter. Alle Einsatzbefehle für die Militärmusiker seien aufgehoben worden.

Neuer Termin: 14. Dezember 2023

„Die Absage ist zwar ärgerlich, aber in der jetzigen Situation ohne Alternative“, zeigt der Lückerather Willi Greuel Verständnis für die Entscheidung der Verteidigungsministerin. Seitens der Bigband sei der Hilfsgruppe ein neuer Termin für die doppelte Chrismas-Show am 14. und 14. Dezember 2023 angeboten worden. Diesen werde man jetzt auch schon festmachen, so Greuel.

Hat Verständnis für die Absage des Doppelkonzertes in Vogelsang durch die Verteidigungsministerin: Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Der Kartenverkauf für die abgesagte Show werde sofort gestoppt. Wer bereits erworbene Karten zurückgeben möchte, kann diese mit Angabe der Anschrift sowie der IBAN an die Hilfsgruppe Eifel, Hochstraße 4, 53894 Mechernich-Lückerath schicken. „Wir werden dann das gezahlte Geld sofort zurück überweisen“, verspricht Willi Greuel.

pp/Agentur ProfiPress