Von der Schavener Heide inspiriert

Professor Aladár László Garda aus Kommern-Süd stellt in der Galerie im Mechernicher Rathaus aus – Für „VariationsLust“ verfremdet er Fotos am Computer

„Eis-Variation“ nennt Aladár László Garda dieses Werk, ein am Computer verfremdetes Foto. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Die Schavener Heide ist für ihn das Kernstück seiner Wahlheimat, von ihr ließ sich der in Kommern-Süd lebende Künstler Aladár László Garda zu den Werken inspirieren, die er in der Galerie im Rathaus in Mechernich zeigen wird. „VariationsLust“ heißt die Ausstellung, die Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick am Freitag, 4. April, um 18.30 Uhr, eröffnet. Die Laudatio hält die Diplom-Designerin Jutta Wiedemann, Professorin an der Hochschule Niederrhein. Von1990 bis 2012 war Garda dort ebenfalls als Professor für Formenlehre, künstlerische Techniken und Textilentwurf tätig.

Geboren am 20. Februar 1948 in Siebenbürgen, flüchtete er 1986 mit Frau und Sohn nach Deutschland. Von1988 bis 1996 fanden unter seiner künstlerischen Leitung jährlich organisierte Workshops „Formenlehre für Keramiker“ in Stade, Kommern sowie auf Burg Zievel statt. Die Schwerpunkte seiner künstlerischen Arbeit bilden Bildgrafik, Malerei, Aktion und Kunst in der Natur. Dabei gilt sein besonderes Interesse dem Experimentieren mit dem Material und der Erarbeitung eigener Techniken und Verfahren.

Der aus Siebenbürgen stammende Künstler Aladár László Garda fand in Kommern-Süd eine neue Heimat. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Für die Ausstellung in der Rathaus-Galerie verfremdete er Fotos am Computer so, dass die Deutungsmöglichkeiten variieren. In der Ausstellung wird Garda bis Ende Juni die ursprüngliche Detailaufnahme und die daraus entstandenen Variationen nebeneinander präsentieren. „Die zwangsläufige Suche nach Unterschieden und Ähnlichkeiten lässt das Auge hin- und herspringend die Bilder abtasten“, beschreibt der Professor seine Absicht. Dies führe den Betrachter zu den gleichen oder ähnlichen Fragen, die auch bei der Entstehung der Variationen eine Rolle gespielt hätten, so der Künstler.

pp/Agentur ProfiPress