Aktuelles

Umzugsfieber bei der Stadtverwaltung

Umzugsfieber bei der Stadtverwaltung
Bürgerservice und Standesamt wollen am Mittwoch bereits wieder öffnen – Neues Bürgerzentrum ist barrierefrei
Mechernich – Im Umzugsfieber befanden sich am Montag Mitarbeiter von Bürgerservice und Standesamt der Stadt Mechernich. Pausenlos schleppen die Kollegen des städtischen Bauhofes Kisten, Möbel und Computer in das neue Rathaus. Während in den Sanitäranlagen noch die letzten Stellen mit Silikon versiegelt werden und die Fliesenleger den Eingangsbereich fertig stellen, fahren die ersten Mitarbeiter schon wieder ihre Rechner hoch.
Teamleiterin Silvia Jambor hatte zusammen mit Heinz Eich und Michael Käppeler im Vorfeld den Umzug durchorganisiert. “Es läuft alles nach Plan, am Mittwoch machen wir hier wieder auf”, sagt Silvia Jambor, um sich kurz darauf umzudrehen und einen Schreibtisch in das richtige Büro zu dirigieren. Wie ihre Kollegen vom “Umzugs-Orga-Team” ist sie ständig vor Ort. Heinz Eich packt schnell am hereingebrachten Kopierer mit an, während Systemadministrator Lars Klatt die ersten Computer mit den Servern und der Telefonanlage vernetzt.
Zwischendurch huscht Gebäudemanager Thomas Hambach mit dem Ersten Beigeordneten Christian Baans und dem Stadtkämmerer Ralf Claßen durch das neue Rathaus. Claßen: “Es wird doch. Jetzt sieht man erst einmal den großen Unterschied zu dem alten Rathaus.” Der Fachbereichsleiter des Bürgerservices, Johannes Schnichels, ist ebenfalls angetan von dem neuen, barrierefreien Bürgerzentrum: “Es fehlen nur noch ein paar Blumen, aber die kommen auch noch!”
Bereits am Mittwoch öffnen Bürgerservice und Standesamt wieder ihre Pforten, weitere Fachbereiche und das Bürgermeisterbüro ziehen in den kommenden zwei Wochen um. Danach rücken die Abrissbagger an, um die übrig gebliebenen Gebäude des alten Rathauses zu beseitigen: Dann kann der zweite Bauabschnitt “Neues Rathaus Mechernich” beginnen.
pp/Agentur ProfiPress

Manfred Lang

27.01.2009