Rollenspiel mit Holzpferden

Neue Spielgeräte für die Kleinen in Rotkreuz-Kita Nöthen – Finanzielle Unterstützung durch Rotkreuz-Kreisverband, Kreissparkasse Euskirchen, Volksbank Euskirchen, Eltern und Förderverein – Bewegung als Schwerpunkt in der Kindertagesstätte

Bad Münstereifel-Nöthen – Die neuen Holzpferde sind in der Rotkreuz-Kindertagesstätte in Nöthen heiß begehrt. Abwechselnd ziehen sich die Kinder an den rot beschirrten Pferdchen hoch und lassen von seinem Rücken aus den Blick über das grüne Tal und den angrenzenden Wald schweifen. Die Holzpferde sind zwei von fünf Spielgeräten, die die Rotkreuz-Kita in Nöthen mit der Unterstützung des Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen, von Eltern und Förderverein sowie den örtlichen Banken anschaffen konnte.

Die Rotkreuz-Kita in Nöthen verfügt über ein riesiges Außengelände, auf dem die 25 Kinder sich bewegen, toben und spielen können. Zwischen zwei und sechs Jahre sind die Kindergartenkinder alt, aber bis vor kurzem fehlten Spielgeräte speziell für die Kinder unter drei Jahren. Das wollte Irene Hochgürtel-Müller, Leiterin der Nöthener Kindertagesstätte, gerne ändern: „Bewegung ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit – und draußen kann man sich einfach am besten bewegen.“

Zu den neuen Spielgeräten in der Nöthener Rotkreuz-Kita gehört auch eine Kletterkombination, auf der die Kinder über eine niedrig gespannte Slackline balancieren können. Foto: DRK/pp/Agentur ProfiPress
Zu den neuen Spielgeräten in der Nöthener Rotkreuz-Kita gehört auch eine Kletterkombination, auf der die Kinder über eine niedrig gespannte Slackline balancieren können. Foto: DRK/pp/Agentur ProfiPress

Den Anfang für die Finanzierung machte im vergangenen Sommer der Elternrat, der ein Kinder-Forscher-Fest mit dem Titel „Guck doch mal“ veranstaltete. Mit Hilfe von Besuchern, Dorfbewohnern und Förderverein kamen so 1.600 Euro für die Spielgeräte zusammen. „Der Rotkreuz-Kreisverband hat sich daraufhin sehr großzügig gezeigt und den Betrag auf 5.000 Euro aufgestockt“, erzählte Kita-Leiterin Hochgürtel-Müller.

Kletterkombination, Holzpferde und Mini-Schaukel

Mit der übrig gebliebenen Finanzierungslücke wandte sie sich an die Kreissparkasse Euskirchen und die Volksbank Euskirchen, die sofort ihre Hilfe zusagten. „Kinder klettern und bewegen sich gerne – und für die Kleinen fehlt immer etwas“, erklärte Markus Ramers, Vorsitzender der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen. Rita Witt, ebenfalls Vorsitzende der Bürgerstiftung, fügte hinzu: „Solidarität funktioniert in der Eifel.“ Auch Marvin Müller von der Volksbank-Filiale Bad Münstereifel freute sich über die erfolgreiche Aktion: „Die Kindertagesstätte ist mit ganz klaren Vorstellungen an uns herangetreten. Da war es für uns einfach, die Hilfe umzusetzen.“

Die Kinder der Rotkreuz-Kindertagesstätte Nöthen freuen sich über die neuen Spielgeräte auf dem großen Außengelände. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress
Die Kinder der Rotkreuz-Kindertagesstätte Nöthen freuen sich über die neuen Spielgeräte auf dem großen Außengelände. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Von dem Geld konnte die Rotkreuz-Kita in Nöthen nun die Spielgeräte anschaffen. Dabei achtete Irene Hochgürtel-Müller besonders darauf, dass die Spielgeräte nicht nur für die jüngeren Kinder geeignet sind, sondern auch von den größeren Kindern mitgenutzt werden können.

Das Konzept scheint zu funktionieren: An der neuen Kletterkombination zum Beispiel balancieren die Kleinen über die niedrig gespannte Slackline, während die größeren Kinder das Spielgerät auch mal gerne zum Fußballtor umfunktionieren. Die beiden Holzpferde stehen indessen fest auf der Wiese und können für fantasievolle Rollenspiele genutzt werden. Komplettiert wird das Spielgelände, auf dem bereits ein großer Kletterturm und eine Nestschaukel stehen, von einer Mini-Schaukel.

pp/Agentur ProfiPress