Aktuelles

Ein blühendes Unternehmen

 70 Jahre jung: Pflanzenwelt Schaar feiert Jubiläum mit Vergünstigungscoupons für geschätzte Kunden vom 4. bis 8. Oktober – Gärtnerfamilie in sechs Generationen nachhaltig und innovativ – Erlebniseinkaufen mit Wohlfühlfaktor

Düren-Stockheim/Kall-Scheven – Ein junges blühendes Unternehmen wird 70 Jahr alt: Die Rede ist von der „Pflanzenwelt Schaar“ mit Niederlassungen in Düren-Stockheim und Kall-Scheven, die vom Landesverband Gartenbau Rheinland mit der höchsten Anerkennungsstufe, fünf Sternen, ausgezeichnet worden ist.

„Zum Jubiläum geben wir für den Zeitraum vom 4. bis 8. Oktober eine Menge Coupons mit Vergünstigungen für unsere Kunden heraus“, so Geschäftsführer Florian Schaar. Der Spross einer Gärtnerfamilie in bisher sechs Generationen führt das Unternehmen an zwei Standorten mit 54 Mitarbeitern, darunter fünf Gärtnermeistern und drei Auszubildenden.

Seine Eltern Elisabeth und Lutz Schaar haben den Fünf-Sterne-Betrieb mit Unterstützung ihrer Söhne, vor allem Florians und dessen Frau Anne, ebenfalls Gärtnermeisterin, aus überschaubaren Anfängen entwickelt, immer größer und attraktiver gemacht. Dafür sind die heutigen Inhaber, Florian und Anne Schaar, ihnen von tiefem Herzen dankbar.

Die atemberaubende Geschichte des Unternehmens ist keineswegs zu Ende. Florian (41) und Anne blicken optimistisch in die Zukunft, beide stecken voller Ideen, wie sie den Kunden noch mehr bieten können. Sie setzen auf Nachhaltigkeit und Innovation. Die Zukunft hat in der Pflanzenwelt Schaar längst begonnen.

Generationswechsel: Elisabeth und Lutz Schaar (v.r.) haben die  „Pflanzenwelt Schaar“ entwickelt, Florian und Anne Schaar führen das blühende Unternehmen optimistisch und mit Gespür für die Kunden in die Zukunft. Sie sind ihren Vorgängern und Mitarbeitern von Herzen dankbar: „Sie haben die Pflanzenwelt Schaar großgemacht!“ Foto: Pflanzenwelt Schaar
Generationswechsel: Elisabeth und Lutz Schaar (v.r.) haben die  „Pflanzenwelt Schaar“ entwickelt, Florian und Anne Schaar führen das blühende Unternehmen optimistisch und mit Gespür für die Kunden in die Zukunft. Sie sind ihren Vorgängern und Mitarbeitern von Herzen dankbar: „Sie haben die Pflanzenwelt Schaar großgemacht!“ Foto: Pflanzenwelt Schaar

Innovativ und nachhaltig

Es gibt trinkwassersparende geschlossene Wasserkreisläufe und Regenwasserrecycling. Auch die Heizung wird regenerativ mit Holzpellets betrieben. Auf Dächern erzeugen Photovoltaikanlagen aus Sonnenlicht elektrischen Strom.  Am Standort Stockheim hat die „Pflanzenwelt Schaar“ gerade ihre überdachte Baumschulfläche um 1600 m² erweitert. Das neue Cabrio-Haus sorgt bei den Freilandpflanzen für beste Freilandbedingungen.

Es herrscht „Freilandatmosphäre“, sagt Florian Schaar: „Gleichzeitig kann man für die flanierenden Kunden die Glasbedachung schließen, falls Regen einsetzt.“ Insgesamt wurden 5000 m² erweitert in Lager und Infrastruktur für zukünftige Projekte.

Im kommenden Jahr soll eine Gastronomie mit Café und Snackbar eröffnen, die vom Frühstück über leichte Mittagssnacks bis zu Kaffee und Kuchen Leckeres im Angebot hat.

Die Kunden sind in den Pflanzenwelten gerngesehene Gäste, für deren Wohlbefinden und Einkaufserlebnis alles getan wird. Es gibt nicht nur Blumen, Bäume und Sträucher, Sämereien und Gartenaccessoires in unglaublicher Vielfalt, sondern auch Dekorations- und Einrichtungsgegenstände, Lifestyle-Produkte, Druckwaren und Delikatessen.

Lutz Schaar spricht vom „Wohlfühlfaktor“ für die Kunden: „Wir sind heutzutage nicht mehr nur Gärtner, wir schaffen Wohlbefinden, schenken Freude an Pflanzen und gestalterischen Elementen und bieten unseren Kunden fast alles, was mit Garten zu tun hat.“

70 Jahre jeden Tag voller Arbeit: Fritz Schaar, der Firmengründer 1952 in Scheven, stellt mit einer Presse Torfquelltöpfchen her. Foto: Pflanzenwelt Schaar/pp/Agentur ProfiPress
70 Jahre jeden Tag voller Arbeit: Fritz Schaar, der Firmengründer 1952 in Scheven, stellt mit einer Presse Torfquelltöpfchen her. Foto: Pflanzenwelt Schaar/pp/Agentur ProfiPress

Die „Pflanzenwelt Schaar“ wurde vor genau 70 Jahren von Sibylle und Fritz Schaar in Scheven „mit Spaten, Schubkarre und einem Stück Land“ gegründet, so der Enkel Florian. Bei den Schaars ist der Beruf eine Passion. Vor Florians und Annes Söhnchen Fabian, Florian und Anne, Lutz und Elisabeth, Fritz und Sybille gab es bereits Ernst Schaar, der in Breslau einen Gemüsebaubetrieb hatte und dessen Vater königlich-preußischer Schlossgärtner in Berlin war.

Sechs Tage, manchmal sieben offen

Familie wird großgeschrieben. Ein Jahr nach Gründung der Schevener Gärtnerei kam Martin Schaar, ein Bruder und Schwager des Gründerehepaares Sibylle und Fritz, nach Scheven, um das junge Familienunternehmen zu unterstützen. In die Jahre des Nachkriegsaufbaus wurden Lutz und seine Schwester Marion geboren. Die Gärtnerei war nicht nur ihr Spielplatz, sie mussten auch anpacken.

Lutz Schaar und seine Söhne Simon und Florian sind Gärtnermeister, der dritte Sohn Daniel wirkt als Garten- und Landschaftsarchitekt in München. Es war aber Florians Mutter und Lutz‘ Ehefrau Elisabeth Schaar, die 1986 den entscheidenden Impuls gab, den Betrieb von der Produktion für den Großmarkt mehr und mehr auf Endverkauf direkt an den Kunden umzustellen. „Sie und unsere Mitarbeiter haben dieses blühende Unternehmen großgemacht“, so Florian Schaar.

In den „Pflanzenwelten Schaar“ in den Kreisen Düren und Euskirchen einzukaufen, bietet den Kunden nicht nur ein umfangreiches Angebot – sondern ein Erlebnis. Und das nicht nur an den sechs Werktagen einschließlich Samstag, sondern zusätzlich sind auch manche Sonntage verkaufsoffen. (pp)

pp/Agentur ProfiPress