Aktuelles

Bahnhofsberg halbseitig gesperrt

Einbahnstraßenregelung ab Montag, 29. Januar – Sperrung im Mühlental wird aufgehoben

Mechernich – Ab Montag, 29. Januar werden die Arbeiten für den Bau eines Regenwasserkanals im Bahnhofsberg verlagert. Dafür muss für die Dauer von voraussichtlich drei Monaten der Bahnhofsberg halbseitig mit einer Einbahnstraßenregelung in Richtung Mechernich gesperrt werden. „Der Pendlerparkplatz am Bahnhof bleibt zwar aus beiden Richtungen erreichbar, stadtauswärts kann der Bahnhofsberg jedoch nicht mehr befahren werden“, erläutert der bei der Stadt Mechernich zuständige Fachbereichsleiter Helmut Schmitz.

Ab Montag, 29. Januar wird der Bahnhofsberg stadtauswärts gesperrt. Foto: Landesbetrieb Straßenbau NRW/pp/Agentur ProfiPress

Rettungsdienst, Leitstelle und der öffentliche Personennahverkehr sind bereits informiert. Innerstädtisch werden Umleitungsstrecken ausgeschildert. Auch Fußgänger werden den Bahnhofsberg nur einseitig begehen können und werden gebeten, die entsprechenden Absperrungen und Hinweise zu befolgen.

Der Verkehr aus Mechernich kommend wird über die Weierstraße und die B 477 umgeleitet. Foto: Landesbetrieb Straßenbau NRW/pp/Agentur ProfiPress

Stadteinwärts bleibt der Bahnhofsberg befahrbar. Im selben Zug wird die derzeit noch bestehende Sperrung der B 477 vom Kreisverkehr Mühlental bis zum Krematorium aufgehoben.

pp/Agentur ProfiPress