Aktuelles

Niemand ging aus Groll

Vorstandsmitglieder des Vereinskartells traten von ihren Ämtern zurück – Neuer Vorsitzender ist MGV-Chef Wolfgang Stratmann – Neue Riege übernimmt einen „geordneten Betrieb“

Mechernich-Kommern – Komplett ausgewechselt hat das Vereinskartell Kommern seine Vorstandsriege. Bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Stollen“ ernannten die Vertreter von 19 Vereinen den Vorsitzenden des Männergesangvereins, Wolfgang Stratmann, zum neuen  Kartellchef. Stratmann übernimmt das Amt von seinem Vorgänger Jörg Ernst, der dem Vereinszusammenschluss sechs Jahre lang vorgestanden hat, aber auf die Wiederwahl verzichtete.

„Doch nicht nur Jörg Ernst stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl, sondern auch der restliche Vorstand trat nicht mehr an“, berichtete der Redakteur des „Kölner Stadt-Anzeiger“, Reiner Züll. „Es hat keinerlei Unstimmigkeiten gegeben und keiner geht aus Groll“, versicherte der noch amtierende Vorsitzende Jörg Ernst und versprach dem neuen Vorstand, weiterhin mit Rat zur Seite zu stehen, „wenn die Hütte brennt“, so Ernst. „Jedoch nur mit Rat, sonst hätten wir ja weitermachen können“. Der neue Vorstand sei gut aufgestellt und übernehme einen geordneten Betrieb. Ernst abschließend: „Wir haben in Kommern ein funktionierendes Vereinsleben.“

Zu Versammlungsbeginn ließ Geschäftsführerin Uschi Beul das verflossene  Geschäftsjahr Revue passieren. Das Kartell habe sich an allen Veranstaltungen im Ort beteiligt. Ob Blumen- und Kleintiermarkt oder der historische Handwerkermarkt zur Kirmes, alle Veranstaltungen seien von den Organisatoren bestens über die Bühne gebracht worden.

Viel Lob gab es für das Feuerwerk anlässlich der Kirmes, das zusammen mit den Schaustellern organisiert worden sei. Die vom Kartell veranstaltete Seniorenfahrt nach Cochem war ein weiteres Highlight, ebenso das traditionelle Weihnachtsbaumschmücken, an dem sich über 200 Kinder  beteiligt hatten. Sie wolle sich künftig mehr auf ihr Privatleben konzentrieren, kündigte schließlich Uschi Beul an und stellte ihren Posten als Geschäftsführerin zur Verfügung. Ihrem Beispiel folgte Kassierer Frank Felser, nachdem er die Finanzen des Kartells als geordnet bezeichnet hatte.

Unter der Leitung von Jörg Ernst folgte die einstimmige Wahl von Wolfgang Stratmann zum neuen Vorsitzenden, zu seinem Stellvertreter ernannte man Rolf Jaeck (Bürgerverein). Das Amt der Geschäftsführerin übernahm Klaudia Radzautzki (Lucky Schalker) aus Katzvey. Nachfolgerin von Frank Felser als Kassiererin wurde Tina Hessel (KG Greesberger) aus Gehn.  Beisitzer im neuen Vorstand sind Friedel Meuser (KG Greesberger), Herbert Kamps (Behindertensportgemeinschaft) und Professor Dr. Hans Fuhs (St.-Sebastianus-Schützen), der als einziger  vom alten Vorstand  im Amt geblieben ist.

pp/Agentur ProfiPress