Aktuelles

Ausstellung zum 160. Geburtstag

Kommerner Sebastianus-Schützen blickten zurück – Hohe Auszeichnung für Hans-Willi Weber

Mechernich-Kommern – Zu ihrem 160-jährigen Bestehen hat die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in Kommern die Ausstellung „160 Jahre Schützen in Kommern“ eröffnet. Allgemeines Feedback der Besucher des Abends: Eine sehr gut gemachte und erfrischend anders gestaltete, wirklich sehenswerte Ausstellung. Selbst die Eröffnung wurde kurzweilig gestaltet.

Schirmherr Dr. Josef Mangold, Direktor des LVR-Freilichtmuseums, hatte die Ausstellung eröffnet. Zu bestaunen sind Königsschilder seit 1860, Kronen und Ketten, Urkunden und Bilder aus der langen Geschichte der St.-Sebastianus-Bruderschaft/Schützengesellschaft e.V. Kommern 1859. Auch zwei Zeitdokumente in Form von Videos befinden sich ebenfalls in der Ausstellung.

Die geehrten Schützen (v.l.): Diethard Eichinger-Heß, Hans-Willi Weber, Carmen Schulte, Hans-Werner Milz, Rolf Jaeck und Helmut Gaul. Foto: Marion Eichinger/pp/Agentur ProfiPress

Mangold hielt außerdem einen Vortag über die Geschichte der Schützen. Fundiert, kurzweilig und humorvoll berichtete er vom Entstehen der Schützenbruderschaften besonders im Rheinland und ihrem Fortbestehen bis zur heutigen Zeit.

Doch bei der Feier wurde es auch offiziell: Der stellvertretende Bezirksbundesmeister des Bezirksverbandes Euskirchen, Wolfgang Schrage, zeichnete einige Mitglieder der Bruderschaft aus. So erhielten Rolf Jaeck, Helmut Gaul und Hermann-Josef Kremer das silberne Verdienstkreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BDHS). Der hohe Bruderschaftsorden wurde an Carmen Jansen, Wolfgang Henric-Petri, Hans-Werner Milz und Diethard Eichinger-Heß verliehen.

Eine besondere Auszeichnung wurde dem langjährigen Schatzmeister der Bruderschaft, Hans-Willi Weber, zuteil. Er erhielt das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz, eine der höchsten Auszeichnungen des BHDS.

Zum 160-jährigen Bestehen hatten die Kommerner Schützen in der Bürgerhalle eine Ausstellung eröffnet. Foto: Marion Eichinger/pp/Agentur ProfiPress

Zum 160-jährigen Bestehen gratulierten unter anderem Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick sowie Vertreter der Kommerner Vereine, Abgeordnete der Parteien und Vertreter aus den Reihen der befreundeten Schützenvereine. Premiere feierte Christian Hein: Nur wenige Minuten nach seiner Ernennung zum neuen Vorsitzenden der Mai-Jugend gratulierte er den Schützen im Namen seines Vereins.

Die Ausstellung ist noch bis Samstag, 6. Juli, täglich von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Am Donnerstag, 4. Juli, und Freitag, 5. Juli, findet von 17 bis 19 Uhr ein Workshop Bogenschießen im Außenbereich der Halle statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Während der Öffnungszeiten kann mit einem Laserpoint-Gewehr die Treffsicherheit getestet werden. Die Ausstellung endet am 7. Juli mit den Feierlichkeiten zum goldenen Priesterjubiläum des Präsidenten der Schützen, Prof. Dr. Dr. Hans F. Fuhs.

pp/Agentur ProfiPress