Auf Mördersuche mit Ina Weiz

Zum dritten Mal schickt die in Köln lebende, aber in Gemünd aufgewachsene Krimiautorin Elke Pistor ihre Kommissarin Ina Weiz und den Förster Steffen Ettelscheid gemeinsam auf Mördersuche

Spannend geht es auch im dritten Band „Eifler Zorn“ von Elke Pistors Eifelkrimereihe zu. Von einem totgeprügelten Jungen und einer okkulten Sekte, die im Nationalpark Eifel angeblich ihr Unwesen treibt, handelt der neueste Fall von Kommissarin Ina Weiz. Foto: Nordeifel Tourismus GmbH/pp/Agentur ProfiPress

Gemünd/Kreis Euskirchen – Zum dritten Mal schickt die in Köln lebende, aber in Gemünd aufgewachsene Krimiautorin Elke Pistor ihre Kommissarin Ina Weiz und den Förster Steffen Ettelscheid gemeinsam auf Mördersuche. Wie schon in den beiden erfolgreichen Vorgängerbänden „Gemünder Blut“ und „Luftkurmord“ ermittelt die beiden im Nationalpark Eifel.

Passend zur Veröffentlichung des dritten Bands der Eifelkrimireihe, „Eifler Zorn“, bringt Elke Pistor in Zusammenarbeit mit der Nordeifel Tourismus GmbH den „Gemünder Mordsspaziergang” heraus. Die Tour führt entlang ausgesuchter Handlungsorte der Eifelkrimireihe. Bilder der Örtlichkeiten werden kombiniert mit passenden Textauszügen.

Der Krimi-Spaziergang kann alleine anhand der Karte erwandert oder gemeinsam mit der Autorin Elke Pistor bei einer Wanderlesung begangen werden. Die Idee dazu kam der gebürtigen Eifelerin durch den Wunsch der Leser nach einer Schauplatzkarte. Auf ihren Recherchen vor Ort schaut sie sich die Schauplätze genau an und geht die Wege zu den Schauplätzen und Orten, die ihre Figuren im Roman gehen.

Der “Gemünder Mordsspaziergang” ist ein Ausflugstipp nicht nur für begeisterte Krimileser, sondern wegen der schönen Route auch ein lohnendes Ziel für eine Kurzwanderung. Um den „Gemünder Mordsspaziergang” zu gehen, muss man übrigens nicht unbedingt zwingend die Bücher gelesen haben. Bilder und entsprechende Textpassagen auf der Wanderkarte vermitteln die Informationen zu den Schauplätzen.

Gruppen können die Autorin jederzeit buchen. Die Gruppe erwartet eine etwa drei Stunden lange Wanderung von 4,5 km Länge mit einer Autorenlesung aus den Eifelkrimis und jede Menge Informationen zur Recherche, dem Autorendasein und interessantes Hintergrundwissen.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten für einen von der Autorin geführten „Gemünder Mordsspaziergang” gibt es unter: www.elke-pistor.de.

pp/Agentur ProfiPress