Altenberger Domorganist zu Gast

Rolf Müller spielt am Sonntag, 18. November, ab 18 Uhr auf der Seifert-Orgel in der Pfarrkirche St. Michael, Großbüllesheim, unter anderem Werke von Bach, Balbastre, Mozart und Mendelssohn-Bartholdy

Euskirchen-Großbüllesheim – Bei der letzten Orgelfeierstunde des Jahres im Euskirchener Umland spielt der Altenberger Domorganist Rolf Müller am Sonntag, 18. November, ab 18 Uhr auf der Seifert-Orgel in der Pfarrkirche St. Michael, Großbüllesheim, Werke von Bach, Muffat, Mendelssohn, Balbastre, Mozart und Mendelssohn-Bartholdy.

Der Altenberger Domorganist Rolf Müller spielt am Sonntag, 18. November, ab 18 Uhr auf der Seifert-Orgel in der Pfarrkirche St. Michael, Großbüllesheim, Werke von Bach, Muffat, Mendelssohn, Balbastre, Mozart und Mendelssohn-Bartholdy. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

„Alle Musikliebhaber sind ganz herzlich eingeladen“, schreibt Volker Prinz vom veranstaltenden Verein der Freunde und Förderer der Musik-Kultur an St. Nikolaus, Kuchenheim. Rolf Müller ist seit dem Jahr 2001 Domorganist und Kantor am berühmten Altenberger Dom im Bergischen Land.

Die Seifert-Orgel in der Pfarrkirche St. Michael, Großbüllesheim, ist ein pracht- und klangvolles Instrument. Foto: Volker Prinz/pp/Agentur ProfiPress

Der 1972 im Schwarzwälder Freudenstadt geborene Müller leitet dort auch die geistlichen Mittagsmusiken, das Internationale Orgelfestival und die katholischen Chöre am Dom sowie die Internationale Altenberger Orgelakademie für Improvisation. Von Rolf Müller liegen zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen vor. Konzerte führten ihn als Solist in viele europäische Staaten, darunter Spanien, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande, Polen und die Alpenländer.

pp/Agentur ProfiPress