„Warntag“ in NRW

Am Sonntag, 6. September, 10 Uhr, werden zeitgleich in allen Kommunen die örtlichen Sirenen und Notfallinformationssysteme getestet

Mechernich/Kall/Kreis Euskirchen – Am Donnerstag, 6. September, findet landesweit erstmals ein „Warntag“ statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt.

Am Donnerstag, 6. September, 10 Uhr, findet landesweit erstmals ein „Warntag“ statt. Foto: Hartmut910/pixelio.de/pp/Agentur ProfiPress

Um 10 Uhr werden zeitgleich in allen Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen. Mit der Warn-Apps „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und „KATWARN“ wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet.

Ziel ist, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und den Bürgern Informationen und Tipps zu geben, wie sie im Ernstfall richtig reagieren.

pp/Agentur ProfiPress