Aktuelles

Nöthen statt Echternach

Auch im Jahr Zwei nach Corona fand die legendäre „Echternacher Springprozession“ als Mechernich-Münstereifeler Lokalvariante rund um St. Willibrordus in Nöthen statt – Ausdruck des in pandemischen Zeiten nicht verlorenen Gottvertrauens Mechernich/Nöthen – Auch im Jahr Zwei nach Corona fand die Echternacher Springprozession, religiöse Traditionsveranstaltung mit dem Status eines immateriellen Weltkulturerbes, pandemiebedingt nicht statt. Ebenfalls bereits zum zweiten Mal „sprangen“ Christen…

Weiterlesen

Springen zu Ehren Willibrords

Pfarrer Erik Pühringer und Helfer brachten die Echternacher Springprozession nach Nöthen – Auch der Nöthener Pfarrpatron und Eifelmissionar verkündete einst den Glauben in einer bewegten Zeit – Rhythmus des „Tanzes“ geht ins Blut – Gelungene Heim-Premiere Mechernich/Nöthen – Die Corona-Pandemie macht auch erfinderisch. Sie trägt gewissermaßen Schuld, weshalb Gläubige gemeinsam rund um die Nöthener Pfarrkirche St. Willibrord zu Polkamelodien sprangen….

Weiterlesen

Nöthener Heimatgeschichte

Norbert Liebing referiert am Samstag, 11. Januar, ab 19 Uhr im Pfarrheim über Wegeverhältnisse zwischen Nöthen und Münstereifel im 19. Jahrhundert Bad Münstereifel-Nöthen – Zum Auftakt einer Vortragsreihe der Pfarrgemeinde St. Willibrordus referiert der Münstereifeler Geograph und pensionierte Gymnasiallehrer Norbert Liebing am Samstag, 11. Januar, ab 19 Uhr im Pfarrheim „Willibrordushaus“ über die Wegeverhältnisse zwischen Münstereifel und Nöthen im 19….

Weiterlesen