Aktuelles

Meisterschüler in Großbüllesheim

Simon Botschen, Kantor aus Bonn, spielt am Sonntag, 4. März, 16 Uhr, die Seifert-Orgel in Großbüllesheim

Euskirchen-Großbüllesheim – Der Organist Simon Botschen ist am Sonntag, 4. März, 16 Uhr, in der Pfarrkirche St. Michael in Großbüllesheim zu Gast. Der Musiker aus Bonn wird auf Einladung des Fördervereins der Musik-Kultur an St. Nikolaus an der großen Seifert-Orgel Stücke von Jean-Adam G. Guilain, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johann Christoph Bach, Max Reger und Dietrich Buxtehude spielen.

Der Organist Simon Botschen gibt am Sonntag, 4. März, ein Orgelkonzert in Großbüllesheim. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Botschen stammt aus Kempen am Niederrhein. Mit 14 Jahren erhielt er beim Krefelder Regionalkantor Andreas Cavelius erstmals Orgelunterricht. Später studierte Botschen Kirchenmusik in Düsseldorf. 2013 und 2014 lernte er bei Professor Daniel Roth in Paris, außerdem belegte er Meisterkurse bei Jean-Pierre Leguay, Fréderic Blanc und Wolfgang Seifen. Die französisch-symphonische Orgelmusik und die Kunst der Orgelimprovisation gehören zu Botschens künstlerischen Schwerpunkten.

Botschen spielte schon in vielen bedeutenden Kirchen und Kathedralen Deutschlands, Belgiens, Englands, Frankreichs, Österreichs und der Niederlande. Bis Anfang des Jahres war er Kirchenmusiker an der Basilika St. Laurentius in Wuppertal-Elberfeld, wo er im vergangenen Jahr den ersten Wuppertaler Orgelsommer inszenierte.

Seit Februar ist er Kantor und Seelsorgebereichsmusiker der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena und Christi Auferstehung in Bonn.

pp/Agentur ProfiPress