Kräuterkurs im Freilichtmuseum

Hauswirtschafterin zeigt den Teilnehmern unter anderem, wie Kräuter zu Tees, Suppen und anderen Speisen verarbeitet werden können

Museumsbäuerin Sabine Roggendorf beim Ernten von Ringelblumen-Blüten im Nutzpflanzen-Garten am Haus aus Bonn-Kessenich. Foto: M. Faber/LVR

Mechernich-Kommern – „Vom Küchenkraut zur Genießerpflanze“ – zu diesem Thema bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern am Samstag, 1. September, von 11 bis 15.30 Uhr einen Kurs zur Verarbeitung von Gartenkräutern an.

Nach einer Einführung in die Welt der Küchen-, Tee- und Heilkräuter übt die Hauswirtschafterin des Museums mit den Teilnehmern, wie Kräuter zu Tees, Suppen und anderen Speisen verarbeitet werden. Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden die Zubereitung von Kräutern zu Heilzwecken.

Die Teilnahme kostet 28 Euro inklusive Museumseintritt. Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. 0 24 43/99 80-147 oder per E-Mail: i.ruschin@lvr.de.

pp/Agentur ProfiPress