Konzert als Dankeschön

Musikverein Dollendorf spielte in Holzheimer Pfarrkirche zugunsten des Communio in Christo e.V. – Besucher konnten Lieder mitsingen – Mit Erlös sollen soziale Projekte finanziert werden 

In der Holzheimer Pfarrkirche spielte der Dollendorfer Musikverein für den gemeinnützigen Verein Communio in Christo e.V. ein Benefizkonzert. Foto: David Dreimüller/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Holzheim – Günther Schulz, Vorsitzender des Vereins Communio in Christo e.V., strahlte über das ganze Gesicht: „Wir haben 372 Euro eingenommen“, freute sich der Mechernicher und ergänzte: „Damit können wir wieder viele Projekte finanzieren.“

In der Holzheimer Pfarrkirche hatte zuvor der Musikverein Dollendorf unter der Leitung von Bernhard Wachsmann ein Benefizkonzert zugunsten der Communio in Christo gegeben. Mit langem Applaus dankten die Besucher in derPfarrkirche St. Lambertus den Musikern von der Ahr für ihr Engagement. Im Mittelgang hatte die Communio in Christo eine große Tuba aufgestellt, in die die Besucher ihre Geldspenden für das ansonsten kostenlose Konzert werfen konnten.

„Den Menschen hat es gut gefallen“, sagte Guido Plützer, Vorsitzender des Musikvereins Dollendorf. „Wir haben schon seit Jahren eine gute Beziehung zur Communio in Christo“, so Plützer. So spiele der Verein etwa auch jedes Jahr beim Sommerfest in der Blankenheimer Senioreneinrichtung Haus Effata. Daher, so Guido Plützer, sei es „eine Selbstverständlichkeit“ gewesen, ein Benefizkonzert in der Holzheimer Kirche zu geben, wo einst Mutter Marie Therese ihre erste Gründung vollzog. Günther Schulz möchte das Konzert in Holzheim auch als kleines Dankeschön an die Holzheimer Bürger verstanden sehen. Ebenfalls zum Konzert gekommen waren neben Generalsuperior Karl-Heinz Haus auch Mitglieder und Freunde der Communio in Christo.

Mit weihnachtlichen Liedern wie „We wish you a merry christmas“, „Schlittenfahrt in den Alpen” oder „Kommet ihr Hirten“ stimmten die 43 Musiker die Besucher auf das nahende Weihnachtsfest ein. Zudem animierten die Musiker um Dirigent Bernhard Wachsmann die Besucher zum Mitsingen. Dafür waren in den Bänken extra Liederzettel verteilt worden. Umrahmt wurde das Konzert vom Vortrag kleinerer Weihnachtsgeschichten. „Das Konzert war richtig toll“, freute sich Günther Schulz über das gelungene Benefizkonzert. „Die Stückauswahl hat einfach gepasst.“

Bereits im September hatten die Dollendorfer Musiker mit den Proben für das Konzert begonnen. Es bildet zudem die Generalprobe für das Adventskonzert in der Dollendorfer Pfarrkirche am 23. Dezember.

pp/Agentur ProfiPress