Aktuelles

In Bergheim regiert Dreigestirn

Erster Auftritt bei der Karnevalssitzung der KG-Seilbahnjecke am Samstag, 23. Januar

Mechernich-Bergheim – Seinem ersten Auftritt fiebert das zweite Bergheimer Dreigestirn entgegen: In der Seilbahnsitzung des Ortskartells am Samstag, 23. Januar, ab 20.11 Uhr (Einlass 19.11 Uhr) werden die Bergheimer Narren Prinz Peter Freiherr vom Tiefenbach (Peter Schmitz-Höhmann), Jungfrau Wolfsindis Freifrau vom Weidenweg (Wolfgang Schommer) und Bauer Heinz-Willi vom Poensgenshof (Heinz-Willi Poensgen) in der alten Seilbahn erstmals in Aktion erleben.

Jungfrau Wolfsindis Freifrau vom Weidenweg (Wolfgang Schommer), Prinz Peter Freiherr vom Tiefenbach (Peter Schmitz-Höhmann) und Bauer Heinz-Willi vom Poensgenshof (Heinz-Willi Poensgen) fiebern ihrem ersten Auftritt in der Seilbahnsitzung am kommenden Samstag entgegen. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress
Jungfrau Wolfsindis Freifrau vom Weidenweg (Wolfgang Schommer), Prinz Peter Freiherr vom Tiefenbach (Peter Schmitz-Höhmann) und Bauer Heinz-Willi vom Poensgenshof (Heinz-Willi Poensgen) fiebern ihrem ersten Auftritt in der Seilbahnsitzung am kommenden Samstag entgegen. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Zu den weiteren Akteuren zählen unter anderem Björn Wassong als ne Jeck im Rän, die Tanzgarde Lorbach, das Prinzenpaar aus Vussem, Viktoria von den Benden und Julchen vom Heidenpesch.

Peter Schmitz-Höhmann, Wolfgang Schommer und Heinz-Willi Poensgen (v.l.) bilden das zweite Bergheimer Dreigestirn. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress
Peter Schmitz-Höhmann, Wolfgang Schommer und Heinz-Willi Poensgen (v.l.) bilden das zweite Bergheimer Dreigestirn. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Seine Regentschaft hat das Trio schon im Advent festgemacht: Im Anschluss an die Adventsfeier, dem Höhepunkt des erstmals durchgeführten „lebendigen Adventskalenders“, haben die drei sich spontan entschieden, in diesem Jahr das Bergheimer Dreigestirn zu bilden. Selbstredend, dass das närrische Trifolium auch beim Karnevals- und Kinderzug am 5. Februar mit von der Partie ist.

pp/Agentur ProfiPress