Weihnachtlicher Nachtflohmarkt

Zweiter Nachtflohmarkt in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat am Samstag, 22. Dezember, von 14 bis 21 Uhr –Weihnachtsgeschenke in letzter Minute – Verkäufer wie Schnäppchenjäger sind willkommen

Eine gute Gelegenheit, Weihnachtsgenschenke in letzter Minute zu ergattern ist der zweite Nachtflohmarkt am Samstag, 22. Dezember, von 14 bis 21 Uhr in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat. Archivfoto: David Dreimüller/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Firmenich – „Viel Weihnachtliches für kleines Geld“, verspricht Organisator Dieter Grote für den zweiten Zikkurater Nachtflohmarkt, der am Samstag, 22. Dezember, von 14 bis 21 Uhr in der großen „Antik- & Flohmarkthalle“ der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat stattfindet. Bereits der erste Nachtflohmarkt im November war ein großer Erfolg.

„Wer noch ein letztes Geschenk sucht, ist hier richtig“, so Grote. Auch Sammler und Liebhaber von „Altertümchen“ sollen voll auf ihre Kosten kommen. Neben hochwertigen Antiquitäten, Bildern, edlem Glas und wertvollem Silberschmuck soll beim Nachtflohmarkt auch nichts fehlen,  was zu einem „echten“ Flohmarkt gehört: ausrangierter Hausrat, Bücher, Lampen, alte Puppen, Setzkästen und andere mehr oder weniger originelle Raritäten sollen die „Fundgrube“ bereichern. Da sich das große Angebot beim Zikkurat-Flohmarkt bereits herumgesprochen hat, nimmt vermutlich auch diesmal so manch ein Besucher und Schnäppchenjäger eine längere Anreise in Kauf, um in die Eifel zu kommen. Der Eintritt zum Nachtflohmarkt ist kostenlos.

Interessenten, die selbst beim Nachtflohmarkt verkaufen möchten, sollten sich vorsichtshalber beim Veranstaltungsbüro Grote & unter Telefon 0 22 93/ 539 oder per Email an info@grote-hiller.de anmelden. Der laufende Meter Trödel kostet auch dieses Mal nur 9 Euro, Neuware ist nur bedingt zugelassen. Der Aufbau des Nachtflohmarktes beginnt am Samstag ab 12 Uhr. Ausführliche Informationen über Standgeld und Aufbau gibt es auf der Internetseite www.grote-hiller.de.

pp/Agentur ProfiPress